Kulturwerkstatt

Bottroper Kulturwerkstatt setzt auf Bewährtes und wagt Neues

Das Team Kulturwerkstatt mit dem neuen FSJ-ler Max Spielvogel, Delia Luscher (Leiterin) und Emily Weidle, Hannah Ehrhardt und Paula Klöpper (v.l.) stellt das neue Halbjahresprogramm vor. Im Hintergrund Bilder der aktuellen Ausstellung des Kultur und Schule-Projektes „Heimat“.

Das Team Kulturwerkstatt mit dem neuen FSJ-ler Max Spielvogel, Delia Luscher (Leiterin) und Emily Weidle, Hannah Ehrhardt und Paula Klöpper (v.l.) stellt das neue Halbjahresprogramm vor. Im Hintergrund Bilder der aktuellen Ausstellung des Kultur und Schule-Projektes „Heimat“.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Im neuen Halbjahr gibt es 32 neue Kurse, sowie Workshops und Sonderformate in fast allen künstlerischen Bereichen. Anmeldungen ab sofort möglich.

Manches kommt wieder, andere Angebote fallen heraus: Auch in der Kulturwerkstatt ist immer etwas im Fluss. „Wichtig ist nur, dass wir mindestens drei Sparten, drei künstlerische Bereiche abdecken, damit wir den Anspruch, Jugendkunstschule zu sein auch erfüllen“, sagt Leiterin Delia Luscher. Wer sich das neue Programm der Kulturwerkstatt anschaut, erkennt unschwer: Damit sind sie und das Team auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Denn auch wenn einige Kursangebote besser oder schlechter laufen: das Angebot ist nach wie vor auch im nahenden Winterhalbjahr weit gefächert. Am 9. September geht es offiziell los. Anmelden und informieren kann man sich ab sofort.

Kurse, Workshops und Sonderformate

Das Angebot unterteilt sich wieder in Kurse und Workshops für Kinder im Grundschulalter, manche Angebote aus dem Tanzbereich richten sich sogar an Kinder im Vorschulalter. Daneben gibt es aber auch die Jugendakademie, die neben den Bereichen Malen und Gestalten, Theater, Literatur, Tanz und Keramik auch noch Angebote im Bereich Medien bereithält. Da gibt es zum Beispiel eine reine Mädchen-Fotogruppe (ab 14) mit Fotografin Petra Lamers oder das Weihnachts-Filmprojekt „Alle Jahre wieder“ mit Manuel Grenda für Zwölf bis 18-Jährige. Bei den Workshops wird am 21. Oktober die „Levitation-Fotografie“ von Thomas Köller wider angeboten. „Ein toller Workshop, bei dem die Illusion erzeugt wird, als könnten die Personen auf den Fotos fliegen“, sagt Delia Luscher. Für Kinder ab zehn Jahren bietet Köller am 2. November einen Workshop „Lochkamera“ an. Der führt die Teilnehmer gleichsam zurück zu den technischen Anfängen der Fotografie.

Nach einer Pause wird die Druckwerkstatt wieder angeboten. Dozentin Angelika Rörtgen führt ab 11. September in die unterschiedlichen Drucktechniken ein (ab 12 Jahren). Einer der Hits sind nach wie vor die Keramikkurse mit Uschi Gutsch. Bereits am 9. September beginnt die beliebte Keramikwerkstatt für Jugendliche ab 16 Jahren. Auch Tanz steht weiterhin hoch im Kurs. „In ,Team-Power’ zum Beispiel steht modernes Tanztheater im Mittelpunkt und wir entwickeln auch eigene Chorografien“, so Dozentin Paula Klöpper. Jungens sind übrigens sehr willkommen, da „Team Power“ zuletzt eine reine Mädchenveranstaltung war. Mehr um Spaß an Musik und Bewegung geht es in den Kursen „Schwer in Ordnung“ mit Lisa Schröder. Zu groß zu klein oder mit Handicap? Alle können mitmachen, nur für Rollstuhlfahrer sind diese Kurse nicht geeignet.

Einen internen Wechsel gab es auch bei der Kulturwerkstatt. So übernimmt die bisherige FSJ-lerin Emily Weidle den Theaterkurs „Der Rote Faden“, eine Auseinandersetzung mit klassischen und modernen Theaterstücken oder auch Grundlagen des Schauspiels (ab 24. September, ab 14 Jahren). Neuer FSJ-ler ist ab sofort Max Spielvogel, der ebenfalls die Kulturwerkstatt schon länger als Teilnehmer kennt.

Jörg Wilms steht für die Klassiker: Das „Theater Kulturblitze“ aber auch „Theater grenzenlos“ suchen ab 10. September neue Mitspieler für kommende Theaterproduktionen. Nur einen Tag später nimmt auch die Gruppe „Theater just Enkel“ ihre Arbeit auf. Und: Die Theatersoap „Blumenstraße“ wird fortgesetzt.

Insgesamt gibt es 32 Kursangebote plus zwei Theatergruppen für Erwachsenen und Ältere sowie Ferienangebote.

Info und Anmeldung

In den Herbstferien warten vier Angebote auf Jugendliche ab zehn Jahren. Inder Bibliotheksfiliale Kirchhellen setzt Guido Berndsen das Mosaik-Projekt zur Hofgestaltung fort. Im Kulturzentrum findet ein Video-Projekt, ein Theater-Workshop sowie ein Tanztheaterkurs statt. Ab 13. September geht das Projekt zum Stadtjubiläum „100 Vögel für Bottrop“ ohne Altersgrenze weiter. Neue Teilnehmer willkommen.

Info und Anmeldung: Blumenstraße 12-14, 46236 Bottrop oder E-Mail: kulturwerkstatt@bottrop.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben