Feuerwehreinsatz

Bottrop: Wohnhaus ist nach Brand vorerst unbewohnbar

Die Bottroper Feuerwehr war in der Nacht zu Montag

Die Bottroper Feuerwehr war in der Nacht zu Montag

Foto: Marcel Kusch / dpa

Bottrop.  In einem Mehrfamilienhaus an der Bottroper Prosperstraße brach in einer Zwischendecke ein Feuer aus. Die Bewohner blieben unverletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Brand im Bottroper Stadtteil Batenbrock hat ein Mehrfamilienhaus unbewohnbar gemacht. Das Feuer war gegen Mitternacht in der Nacht zum Montag in der Decke zwischen dem ersten Obergeschoss und dem Dachgeschoss ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Prosperstraße eintrafen, war das Dachgeschoss des Wohnhauses bereits komplett verraucht. Die Bewohner konnten das Haus glücklicherweise unverletzt verlassen.

Die Löscharbeiten gestalteten sich aufwendig, da große Teile der Decken und Wände eingerissen werden mussten. Dabei wurden immer wieder Brandherde entdeckt, die sich über Holzbalken ausgebreitet hatten.

Rund zweieinhalb Stunden lang waren 40 Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben