Bosnienhilfe

Gérard Viel gibt Benefizkonzert im Passmanns

Gérard Viel ist in Bottrop kein Unbekannter, hier 2017 bei einem Konzert im Hof Jünger mit Kristina Bünner.

Gérard Viel ist in Bottrop kein Unbekannter, hier 2017 bei einem Konzert im Hof Jünger mit Kristina Bünner.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Chansonnier Gérard Viel geht für den Bottroper Verein „Aktion – Leben und Lernen in Bosnien“ auf die Bühne der Kulturkneipe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem Benefizkonzert zu Gunsten der Aktivitäten des Bottroper Vereins „Aktion – Leben und Lernen in Bosnien“ möchte der Künstler Gérard Viel seinen Beitrag zu sozialem Miteinander, Toleranz und Völkerverständigung leisten. Das Konzert findet am 29. Oktober um 20 Uhr in der Kulturkneipe Passmanns an der Kirchhellener Straße 57 statt.

Gérard Viel reist mit den Besuchern in ein Land, in dem Realität und Traum in einem Hörgenuss verschmelzen. Mit so unterschiedlichen Instrumenten wie Dulcimer, Drehleier, sechs- und zwölfsaitiger Gitarre, Cajon, Kabosy (Gitarre aus Madagaskar). Die musikalische Reise führt die Zuhörer in das 14. bis 21. Jahrhundert.

Chansons über die Lebensfreuden mit Wein und Gesang

Seine fabulierenden Chansons liegen Geschichten zugrunde, manchmal auch „Lügengeschichten“ des täglichen Lebens, glücklicher und unglücklicher Liebe, des Arbeitslebens, der Ungerechtigkeit, barbarischer Kriege. Manchmal sind es auch Chansons über die Lebensfreuden mit Wein und Gesang und über ganz einfache, gute Zeiten.

Sein Interesse für Chansons und mündliche Überlieferungen entwickelte sich in den 70er Jahren. Seither hat er auf zahlreichen Reisen und bei Treffen mit anderem Musikern, sein Repertoire traditioneller Chansons aus Frankreich, Quebec und Akadien zusammengestellt.

Verein veranstaltet das Filmfestival „Bosnien und Herzegowina und seine Nachbarn“

Der Verein „Aktion-Leben und Lernen in Bosnien e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, Lebensbedingungen von Menschen in Bosnien zu verbessern und zu Völkerverständigung und Toleranz beizutragen. Vom 8. bis 10. November veranstaltet der Verein das Filmfestival „Bosnien und Herzegowina und seine Nachbarn. Gestern Heute Morgen“ in Bottrop, um über das Medium Film die verschiedensten Lebenssituationen der Menschen in Bosnien darzustellen.

Gemeinsam mit anderen Bosnieninitiativen will der Verein Menschen, die in einem Flüchtlingslager auf einer Müllkippe bei Bihac (Grenze Bosnien-Kroatien) campieren, mit gebrauchter, warmer Kleidung und Decken ausstatten, um den Winter zu überstehen. Der Erlös des Konzertes wird für diese humanitäre Aktion verwendet.

Informationen zum Verein gibt es unter: www.aktion-bosnien.eu und www.bih-looksaround-festival.eu Karten im Vorverkauf in Bottrop bei Passmanns, Kirchhellener Str. 57, und im Haus der Vielfalt, Gerichtsstraße 3.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben