Tanzen

Im Bottroper Movie Park wirbeln die Tänzer durch die Luft

Die Tanzgruppe Lil Jumpers holt in der Kategorie XS Kids den ersten Platz bei den „DsDance Masters“

Die Tanzgruppe Lil Jumpers holt in der Kategorie XS Kids den ersten Platz bei den „DsDance Masters“

Foto: Thomas Gödde

Kirchhellen.   41 Gruppen treten in Kategorien von sechs Jahren bis „27+“ an. Moderator und Tanztrainer Detlef Soost zeigt sich beeindruckt von den Flugshows

Bei den „Ds Dance Masters“ zeigen insgesamt 41 Tanzgruppen aus ganz Deutschland, wie atemberaubend und spektakulär Tanzchoreographien auf der Bühne aussehen können. Die Teilnehmer machen bei ihren kreativen und eindrucksvollen Shows Sprünge und Saltos in der Luft, sie schlagen Räder und präsentieren Hebefiguren.

Eigene Choreographie und Outfits

Im gefüllten Studio 7 des Movie Parks sind Kampfschreie zu hören. Crews teilen sich zur Musik, um blitzschnell auf einander zu zulaufen und vor einem Zusammenprall doch zu stoppen. Bässe wummern durch die Halle. Fanchöre feuern ihre Lieblinge mit Zurufen und Gesängen an. Die Teilnehmer haben sich sowohl eine eigene Performance wie auch persönliche Outfits für das Event überlegt und mehrere Monate hart trainiert. Beweglichkeit, Einfallsreichtum, Koordination, Disziplin und Rhythmusgefühl sind hier zugleich gefragt, um die vierköpfige Fachjury aus Tänzern und Tanzcoaches von sich zu überzeugen.

Paare lösen sich aus Formation

In der Kategorie Kids laufen zum Beispiel die acht jungen Tanzsportler der Combo Little Refresh’s mit Kuscheltieren im Arm ins Rampenlicht, um sich zuerst auf den Boden zu legen und dann zum Einsatz des Liedes gemeinsam aufzuspringen. Dem Sprung folgen mehrere fesselnde Tanzschritte, Paare und Einzeltänzer lösen sich aus der Formation. Das Publikum ist außer sich.

Ein Superheld fliegt über die Tänzer

Die 16 Tänzer vom Team Mariposa schließen an den Auftritt an. Sie tragen Superman-Shirts, gelbe Stirnbänder und blau-weiße Highschool-Jacken, was zu ihrer Choreographie passt. Denn mehrere Teammitglieder heben ein Mädchen in die Luft und lassen es mit gestreckten Armen über die anderen Akrobaten fliegen. Selbst der Moderator und Namensgeber der Veranstaltung, Detlef Soost, ist von diesem Manöver beeindruckt. So etwas hat er bei einer Meisterschaft auch noch nicht gesehen, wie er selber sagt.

Ein Titel geht an die „Puzzles“

Im Finale wissen schließlich die „Puzzles“ von sich zu überzeugen. Sie sind mit 23 Mitgliedern eine der größten Gruppen im bunten Teilnehmerfeld, was ihre Leistung aber nicht mindert, sondern stärkt.

Die Koordination stimmt auf den Punkt, die Einlagen sind fantasievoll, der Ausdruck ist stark. Die Gäste auf den Reihen toben. „Wow, diese Show war absolut beeindruckend. Man sieht euch an, dass ihr Spaß dabei hattet“, lobt Soost. Nach einer kurzen Pause steht fest, die Jungen und Mädchen der „Movin Dance School“ nehmen den Titel in der Alterskategorie Kids mit nach Hause.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben