Unfall

Bottrop: Kleinflugzeug macht Notlandung an der Hofwiese

Das Flugzeug nach der Notlandung auf der Kreuzung Hofwiese/Packskamp.

Das Flugzeug nach der Notlandung auf der Kreuzung Hofwiese/Packskamp.

Foto: Renne Anhuth / ANC-News

Kirchhellen.  Der Pilot eines Kleinflugzeuges hat am Vormittag eine Notlandung auf der Hofwiese hingelegt. Als Grund gab er technische Probleme an.

Um 11.02 Uhr wurde der Feuerwehr Bottrop ein Flugzeugabsturz in Kirchhellen gemeldet. Ein Passant auf der Münsterstraße hatte ein Kleinflugzeug auf einem nahe liegenden Feld niedergehen sehen und die Feuerwehralarmiert.

Umgehend wurden der Hilfeleistungszug, zwei Notärzte, zwei Rettungswagen und die Freiwilligen Feuerwehren Kirchhellen und Feldhausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten die aber schnell Entwarnung geben. Der Pilot berichtete, dass er sein Kleinflugzeug aufgrund technischer Schwierigkeiten mit dem Motor auf der Kreuzung Hofwiese/Packskamp notlanden musste. Ursprünglich war er nach Marl-Loemühle unterwegs gewesen. Als die Motoraussetzer begannen, änderte er der Kurs und versuchte den Flugplatz Schwarze Heide zu erreichen. Es reichte nicht ganz.

Pilot blieb unverletzt

Der Pilot überstand die „kontrollierte Außenlandung“ Landung unverletzt. Auch am Flugzeug entstand kein Schaden, so dass die Einsatzkräfte die Einsatzstelle gegen 11.30 Uhr wieder verlassen konnten. Die Polizei und die Bezirksregierung Münster haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Feuerwehr Bottrop war mit ca. 45 Einsatzkräften im Einsatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben