Freizeitpark

Movie Park verschiebt Vorstellung der „Area 51“

Die Wildwasserbahn „Bermuda Triangle“ wurde zur „Area 51“ umgebaut.

Die Wildwasserbahn „Bermuda Triangle“ wurde zur „Area 51“ umgebaut.

Foto: Movie Park Germany

Kirchhellen.  Überraschende Post vom Movie Park: Er hat die für Dienstag geplante Vorstellung der neuen Attraktion „Area 51“ kurzfristig abgesagt.

Der Movie Park hat die Notbremse gezogen und die für Dienstag geplante Vorstellung der umgebauten Wildwasserbahn „Area 51“ kurzfristig abgesagt. Der Grund: technische Probleme.

„Die Neugestaltung und die komplette technische Überholung der Attraktion stellen uns, aufgrund der Komplexität dieser riesigen Anlage, vor einige – teils auch unvorhersehbare – Herausforderungen“, schreibt das Presseteam des Parks in seiner Absage des Präsentationstermins. „Wir haben bis zuletzt mit Hochdruck und allen verfügbaren Ressourcen daran gearbeitet, ,AREA 51’ der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch hat uns die erfolgreiche TÜV-Prüfung am vergangenen Wochenende bis zur letzten Minute hoffen lassen, Ihnen am 30. Juli ein qualitatives und einzigartiges Erlebnis bieten zu können. Die finale Programmierung und die Verknüpfung neuer Technik mit der Bestandsanlage entsprechen leider noch nicht unserem hohen Qualitätsanspruch. Uns ist es als Park ganz besonders wichtig, auch die hohen Erwartungen unserer Fans und treuen Gäste zu erfüllen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass wir uns so kurzfristig dazu entschieden haben, die Pressepreview um voraussichtlich eine Woche zu verschieben.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben