Stadtjubiläum

Zupforchester Kirchhellen gibt Konzert im Brauhaus am Ring

Das Zupforchester Kirchhellen gibt am Sonntag ein Konzert im Brauhaus.

Das Zupforchester Kirchhellen gibt am Sonntag ein Konzert im Brauhaus.

Foto: ZOK

Kirchhellen.  Gemeinsam mit dem Landeszupforchester NRW nehmen die Musiker die Zuhörer mit auf eine Zeitreise. Musikschulchef Ingo Brzoska moderiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Zupforchester Kirchhellen spielt am Sonntag, 8. September, um 16 Uhr ein Konzert im Brauhaus am Ring. Im Interview gibt Christoph Tribowski, Vorsitzender des Zupforchester Kirchhellen, Einblicke und Hintergrundinformationen.

Das Konzert trägt den Titel „Zechen – Zupfmusik – Zeitläufte“ - 100 Jahre Zupfmusik in Bottrop. Wer hatte die Idee dazu und was steckt dahinter?

Der Leiter der Musikschule, Ingo Brzoska, kam auf die Idee ein Konzert zum 100-jährigen Stadtjubiläum zu organisieren. Wir spielen nicht nur repräsentative Musik aus den Zeitabschnitten, sondern geben Hintergrundinformation über die Entwicklung der Zupfmusik im Allgemeinen und ganz speziell in Bottrop.

Wie viele Musiker werden auf der Bühne stehen?

Wir freuen uns, dass wir das Konzert zusammen mit dem „LandesZupfOrchester Nordrhein-Westfalen fidium concentus“ gestalten können. Beide Orchester gemeinsam bringen ca. 50 Musiker an den Instrumenten Mandoline, Mandola, Gitarre und Bass auf die Bühne. Dadurch entsteht ein gewaltiger Klangkörper, so dass wir für dieses Konzert komplett ohne elektronische Verstärkung auskommen.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem LandesZupfOrchester?

Das LandesZupfOrchester ist ein Auswahlorchester mit den besten Spielerinnen und Spielern aus ganz NRW. Aufgrund der großen Entfernung probt das Orchester nicht wie die Kirchhellener einmal wöchentlich, sondern kommt in Abständen zu Proben- und Konzertwochenenden zusammen. Diese Arbeitsphase zieht sich über den kompletten Samstag und Sonntag, an dem beide Orchester separat aber auch einige Stücke gemeinsam proben.

Welche Solisten haben Sie eingeladen?

Aus dem familiären Umfeld des Orchesters konnten wir Spielerinnen an der Quer- und Blockflöte gewinnen. Des Weiteren begleiten die Zupforchester Alban Pengili an der Violine bei einem Konzert in a-Moll und die Sängerin Julia Knorr-Urban steht bei Stücken von den Cranberries und Linking Park mit auf der Bühne.

Karten (10, ermäßigt 6 Euro) im Brauhaus und an der Tageskasse. Sie gelten in der Pause als Gutschein für ein Freigetränk.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben