Brezelfest

Marsch der Blaukittel stimmt auf Kirchhellens Brezelfest ein

Die Brezelbrüder marschieren am ersten Wochenende im September wieder durch Kirchhellen.  

Die Brezelbrüder marschieren am ersten Wochenende im September wieder durch Kirchhellen.  

Foto: Christoph Wrobel / Brezelgesellschaft Kirchhellen

Bottrop-Kirchhellen.  Erster Ausmarsch der Brezelbrüder in Kirchhellen: Die Blaukittel stimmen sich und ihr Publikum am 7. September auf das Brezelfest 2020 ein.

Es muss ja ein ganz besonderes werden - das Brezelfest 2020. Das kommende Jahr animiert ja garantiert viele Brautpaare dazu, sich am 8.8.2020 das Ja-Wort zu geben. Einem so denkwürdigem Datum gehen die Kirchhellener Blaukittel und ihre Alt-Bottroper Freunde aus dem Weg. Das Brezelfest feiert die Kirchhellener Brezelgesellschaft exakt einen Monat nach dem 8.8.2020: Denn die Knüppel sollen am Diensttag, 8. September, auf den riesigen Brezel fliegen.

Schon jetzt aber hält das Brezelfest die Kirchhellener in Atem. So meldete sich gerade erst Brezel-Chronist Christoph Wrobel mit dem Hinweis zu Wort: „Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass die Brezelgesellschaft Kirchhellen ein gutes Jahr vor dem nächsten Brezelfest mit ihrem traditionellen Brezelausmarsch offiziell in die heiße Phase bis zum Fest 2020 geht“. Folgerichtig werden sich sich die Brezelbrüder am Samstag, 7. September 2019 (!) um 16.30 Uhr an der Burgstraße treffen. Seit Egbert Schnieder alias König Egbert I. beim Brezelfest 2017 den Brezel von der Stange warf, ist das für Blaukittel eine noble Adresse - nämlich die Brezelkönigsresidenz.

Die Knüppeljungs aus Holsterhausen spielen Musik

Bis zum Abmarsch gegen 17.30 Uhr werden die Blaukittel dort bei ihrem Treffen einige „gepflegte“ kühle Getränke zu sich nehmen, ist sich Brezelchronist Wrobel sicher. So gestärkt, führt sie dann der gemeinsame Fußmarsch über die Hauptstraße durch den Kirchhellener Ortskern zum Hof von Friedrich und Christoph Steinmann am Lippweg 22. „Auf dem Weg dorthin sorgen die Knüppeljungs aus Holsterhausen für die musikalische Untermalung“, kündigt der Brezelchronist an. Der Spielmannszug ist gut ein Jahr älter als die ihre 100 Jahre Stadtrechte feiernde Stadt Bottrop. Denn die Knüppeljungs feierte ihr hundertjähriges Bestehen schon im Juli vorigen Jahres. Auf Sicherheit legen die Brezelbrüder in gewohnter Manier selbstverständlich auch bei ihrem ersten Ausmarsch wieder Wert. „Für die notwendige Aufsicht während des Umzugs sorgt die Brezelpolizei“, beruhigt Christoph Wrobel.

Auf dem Hof Steinmann am Lippweg stimmen sich die die Blaukittel dann auf das kommende Brezelfest ein und sammeln Ideen. „Wie immer sind natürlich auch alle Brezelschwestern zur Feier am Abend willkommen“, betont Christoph Wrobel. Der Spielmannszug Holsterhausen und ein Diskjockey spielen Tanzmusik. Dabei ist dem Brezelchronisten eines besonders wichtig: „Alle Kirchhellener, ob neu zugezogen oder alteingesessen, sind an diesem Tag herzlich eingeladen den kleinen Umzug durchs Dorf sowie die Feier am Abend zu besuchen“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben