Jubiläum

Naturfreunde Bottrop stellen neues Backbuch vor

Aquarelle und ein Backbuch zum Jubiläum: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Stadt haben sich die Naturfreunde etwas überlegt.

Aquarelle und ein Backbuch zum Jubiläum: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Stadt haben sich die Naturfreunde etwas überlegt.

Foto: Andreas Hofmann / WAZ/Andreas Hofmann

Anlässlich des Stadt-Jubiläums bringen die Naturfreunde ein Backbuch heraus. Die Aquarellgruppe stellt ihre Bilder mit Bottroper Motiven vor.

Es ist richtig voll in dem kleinen Saal des Hauses der Naturfreunde Bottrop. Kaffee duftet auf den Tischen. Was noch auf den Tellern fehlt? Na klar, der Kuchen! Schließlich dreht sich an diesem Sonntag alles um die kleinen Kalorienbomben. Fast alles!

Von den Mehlspeisen ist auf jeden Fall reichlich vorhanden: Eierlikörtorte steht neben Mayonnaisenkuchen und Kaffeekuchen. Klar, dass auch ein Käsekuchen nicht fehlen darf. Insgesamt 13 schmackhafte Leckereien warten nur darauf, von den zahlreichen Gästen verputzt zu werden. Und, dass sie schmecken, davon ist auszugehen. Denn anlässlich des 100. Geburtstags der Stadt Bottrop haben sich die Frauen der Naturfreunde etwas Besonderes überlegt: Ein Backbuch.

Die vielen Kuchen sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken auch so. Zumindest, wenn man sie richtig herstellt. Das versichern die Naturfreunde-Frauen bei der Vorstellung ihres neue Buchs. Sie haben ihre Lieblingsrezepte zusammengetragen und jetzt veröffentlicht.

40 Jahre altes Heft war Inspiration

Ute Herbst, Vorsitzende der Naturfreunde Bottrop, präsentiert den rund 50 Gästen die Kollektion. Insgesamt 35 Rezepte haben es in das kleine Büchlein geschafft. Auch Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler ließ es sich nicht nehmen, sein Lieblingsrezept beizusteueren: „Der unmögliche Apfelkuchen“. Auf die Idee zu diesem besonderen Backbuch kam Ute Herbst, als ihr ein altes Heft der Naturfreunde Essen in die Hände fiel. „Das ist über 40 Jahre alt und halb zerfleddert, aber ein guter Ideengeber“, verrät sie.

Im Dezember fasste Ute Herbst dann den Plan, ähnlichen Büchlein zu erstellen. Prompt bekam sie zahlreiche Rezepte zugeschickt. „Zu unseren Treffen gibt’s nämlich auch immer Kuchen“, berichtet ihr Mann und zweiter Vorsitzender des Vereins, Wilhelm Schluckebier. „Wir wussten also, wie alle Kuchen schmecken.“

Bottroper Skyline mit Luftballons

Neu ist im Naturfreunde-Haus auch eine Ausstellung: Die Aquarellgruppe „Maldumal“ hat ebenfalls anlässlich des Jubiläums der Stadt Bilder mit Bottroper Motiven gemalt. Highlight ist eine große Bottroper Skyline, auf der sich alle Gäste mit einem Fingerabdruck, der anschließend in einen bunten Luftballon verwandelt wird, verewigen.

Über so viel Stadt-Liebe freut sich vor allem OB Tischler, der, wie der neue Landesvorsitzende der Naturfreunde, André Stinka, auch zur Ausstellungseröffnung kam.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben