Krieg in Nordsyrien

Polizei ermittelt nach Kundgebung wegen Landfriedensbruchs

Mit einem massiven Aufgebot hat sich die Polizei am Mittwochabend in der Innenstadt zwischen die Kurdendemo und die türkischstämmigen Protestler gestellt.

Mit einem massiven Aufgebot hat sich die Polizei am Mittwochabend in der Innenstadt zwischen die Kurdendemo und die türkischstämmigen Protestler gestellt.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop .  Gegen vier Personen ermittelt die Polizei wegen besonders schweren Landfriedensbruchs. Sie waren Mittwochabend festgenommen worden.

Nach den Ausschreitungen am Rande der Kundgebung am Mittwochabend in der Innenstadt hat die Polizei Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falles von Landfriedensbruch eingeleitet. Das bestätigt Polizeisprecherin Ramona Hörst am Freitag.

Gegen die Kundgebung auf dem Pferdemarkt hatten am Mittwochabend vor allem türkischstämmige junge Männer lautstark protestiert. Auf beiden Seiten hatten sich nach Polizeischätzung jeweils bis zu 200 Menschen gegenüber gestanden, die von einem massiven Polizeiaufgebot getrennt worden waren. Fünf Personen wurden festgenommen, von elf weitere Personen wurden die Personalien festgestellt.

Täter sind 13, 21, 26 und 30 Jahre alt

Vier der vorläufig Festgenommenen sollen nach den ersten Ermittlungen der Polizei gemeinsam einen Mann angegriffen haben. Es handelt sich um drei syrischstämmige Bottroper im Alter von 13, 21 und 26 Jahren sowie einen 30-jährigen Belgier. Der 13-jährige braucht keine strafrechtlichen Konsequenzen zu fürchten: Er gilt wegen seines Alters als schuldunfähig. Die anderen mutmaßlichen Täter erwartet ein Verfahren wegen eines „besonders schweren Falles des Landfriedensbruchs“. Diesen Tatbestand sehen die Ermittler als gegeben, weil die Angreifer aus einer Menschenmenge heraus auf ihr Opfer eingeschlagen haben.

Den fünf verletzten Polizisten geht es nach Angaben der Polizeisprecherin wieder gut. Sie haben zum Glück nichts Bleibendes davongetragen.“ Die Polizei rüstet sich derweil für die nächste kritische Lage: Für Sonntagabend ist in der Recklinghäuser Innenstadt eine protürkische Kundgebung angemeldet worden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben