Breitensport

Profis trainieren mit Bottroper Fitness-Fans im Park

Eine Trainingseinheit der Fitnessreihe „Sport im Park“ findet auf der Wiese neben dem Hallenbad an der Parkstraße in Bottrop statt.

Eine Trainingseinheit der Fitnessreihe „Sport im Park“ findet auf der Wiese neben dem Hallenbad an der Parkstraße in Bottrop statt.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Die Fitnessreihe „Sport im Park“ geht in Bottrop in die dritte Runde. Jeder kann an den Sonntagen kostenlos unter freiem Himmel mittrainieren.

Nach dem enormen Erfolg in den vergangenen Jahren geht das Fitness-Event „Sport im Park“ in die dritte Runde. Umsonst, draußen und für jedermann. So das Konzept der Veranstaltung, die die Organisatoren vom Sportpark Stadtwald ins Leben gerufen haben.

So sollen gerade im Sommer die Menschen zum Sport motiviert werden. Und es funktioniert. Eine Gruppe von 28 Sportbegeisterten jeden Alters und Fitnessgrades hat sich auf der Wiese neben dem Hallenbad versammelt, um gemeinsam an der frischen Luft zu trainieren. Pünktlich am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr stellt Ricarda Wenker, Fitnesstrainerin des Sportparks Stadtwald, die mitgebrachte Musikanlage auf laut. Auf dem Programm steht an diesem Vormittag ein knackiges Intervalltraining, das sich aus abwechselnden Belastungs- und Erholungsphasen zusammensetzt.

Training wird ans Wetter angepasst

Noch bis Ende August wechseln sich Trainer des Sportparks ab, um mit den Teilnehmern an der frischen Luft zu sporteln. Dabei haben sie ein abwechslungsreiches Programm im Gepäck, das sich an den professionellen Kursen des Sportparks Stadtwald orientiert. Ob Intervalltraining, Yoga, Functional-Training oder klassische Kräftigungsübungen. Für jeden ist etwas dabei.

Bei der Auswahl und Durchführung der Einheiten passen sich die Trainer zudem an die jeweiligen Wetterbedingungen an. Etwas kühlere Vormittage seien für anstrengendere Formate ideal, während besonders warme Tage eher zu ruhigeren Sporteinheiten anhalten. Auch besteht die Möglichkeit, das Event nach drinnen zu verlegen, nämlich in die Badmintonhalle des Sportparks Stadtwald, sollte das Wetter einmal gänzlich nicht mitspielen.

Crunches bringen die Teilnehmer ins Schwitzen

An diesem Sonntagmorgen machen sich die Teilnehmer bei angenehmen Temperaturen erst warm, bevor Ausfallschritte, Planks und Crunches sie zum Schwitzen bringen. „Jeder so wie er kann“, ruft Ricarda Wenker den Teilnehmern zu und zeigt auch immer alternative leichtere Übungen.

Dabei hat sie stets ein Auge darauf, dass alle die Bewegungen richtig ausführen. Das sei wichtig, um zu gewährleisten, dass der Körper den Sport bis ins hohe Alter mitmacht. Am Ende der Einheit steht noch eine kurze Dehnungsphase an und dann ist der Sonntagskuchen auch schon verdient.

Am Ende werden noch Fragen beantwortet

Wer noch Fragen hat, dem steht im Anschluss die Trainerin mit ihrem Wissen zur Seite. Alle anderen verabschieden sich glücklich und ausgepowert. „Bis nächste Woche“ hört man. Und zwar am Sonntag um 10.30 Uhr auf der Wiese neben dem Hallenbad.

Dann sind wieder alle willkommen, die Lust haben, zusammen mit professionellen Trainern etwas für ihre Fitness und Gesundheit zu tun.

Infos: 02041 97474

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben