Polizei

Anwohner riefen Polizei: Schüsse bei türkischer Hochzeit

Eine Hochzeit sorgte für einen Polizeieinsatz in Lohberg.

Eine Hochzeit sorgte für einen Polizeieinsatz in Lohberg.

Foto: Friso Gentsch / dpa (Symbol)

Dinslaken.  Anwohnerin Dinslaken hörten Schüsse und riefen die Polizei. Die fand eine große Hochzeitsgesellschaft und Patronenhülsen - aber keine Waffe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine türkische Hochzeit sorgte am Sonntag für besorgte Anrufe bei der Polizei. Anwohner hatten Schussgeräusche im Bereich der Koksstraße in Lohberg gehört und die Kreispolizei alarmiert.

Zur der Gesellschaft gehörten 120 Gäste

Die Beamten fuhren nach Lohberg und trafen auf der Steinstraße die Gäste einer türkischen Hochzeit an: Zu der Gesellschaft gehörten 120 Personen und 14 Fahrzeuge. Die Beamten fanden in unmittelbarer Nähe auch Patronenhülsen - Gaspatronen bzw Schreckschussmunition.

Wer geschossen hatte, ließ sich nicht klären. Die Polizei durchsuchte die Autos insbesondere nach Waffen, wurde aber nicht fündig. Immerhin: „Zu Schussabgaben durch die Gäste der Hochzeit kam es während der Kontrolle nicht“, schreibt die Polizei.

Die Hochzeitsgesellschaft fuhr zum Feiern nach Neukirchen-Vluyn

Nach der Kontrolle fuhr die Hochzeitsgesellschaft zur Hünxer Straße, um die Braut abzuholen. Danach ging es zum Johannesplatz in Lohberg und über die A59 zu einem Hochzeitssaal nach Neukirchen-Vluyn. Es kam bis auf einen Parkverstoß, der entsprechend geahndet wurde, hiernach zu keinen weiteren Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten mehr, so die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben