Freibad-Debatte

Das Becken im Freibad Hiesfeld in Dinslaken wird entfernt

Das Becken im Freibad Hiesfeld wird zurückgebaut.

Das Becken im Freibad Hiesfeld wird zurückgebaut.

Foto: AHA / NRz (Archiv)

Dinslaken.  Stadtwerke werden das Becken im Freibad Hiesfeld fachgerecht entfernen lassen. Dies sei für alle weiteren Planungen auf dem Gelände notwendig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Freibadbecken in Hiesfeld wird zurückgebaut, also entfernt. Entsprechenden Beschluss der Aufsichtsräte gaben die Stadtwerke Dinslaken nun bekannt.

Die Entfernung des Beckens sei für alle weiteren Planungen auf dem Gelände notwendig, heißt es in der versandten Pressemitteilung. Wie berichtet, soll auf dem Gelände eine naturnahe Freizeitanlage für Familien entstehen, so hat es der Rat im Juli 2019 beschlossen. Auch für den Fall, „dass ein Bürgerbegehren für einen Freibadneubau mit einem 50-Meter-Becken Rechtskraft erlangen könnte“ sei der Rückbau des Beckens jedoch nötig, so die Stadtwerke.

Durch den Rückbau werde auch die Umsetzung der bestehenden Verkehrssicherungspflicht für eine ruhende Baustelle leichter und kostengünstiger.

>> Bereits am 11. Oktober hatte es, wie berichtet, ein Gespräch zwischen der Stadtverwaltung, den Stadtwerken Dinslaken und dem Freibadverein zum Thema Bürgerbad gegeben. Dieses habe keine neuen Erkenntnisse zum Erhalt des heutigen Bestandsbeckens gebracht. Eine Sanierung ist aufgrund der Bodenbeschaffenheit nicht umsetzbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben