POLITIK

Junge Grüne in Dinslaken: Die können auch Social Media

Der Vorstand der Grünen in Dinslaken ist U30: Chris Reimann, Niklas Graf, Laura Bieder, Patrick Voss und Jonas Wischermann (nicht im Bild: Jana Zöllner).

Der Vorstand der Grünen in Dinslaken ist U30: Chris Reimann, Niklas Graf, Laura Bieder, Patrick Voss und Jonas Wischermann (nicht im Bild: Jana Zöllner).

Foto: Ingo Lammert

Dinslaken.   Die Grünen in Dinslaken werben auf allen Kanälen um junge Mitglieder. Denn die erfolgreiche Europawahl könnte zu einem Luxusproblem führen.

Die Grünen können auch Social Media. Instagram und Youtube! Wohl auch mit Blick auf das Rezo-Video und die, nun ja, behäbige Reaktion der Volksparteien darauf verkünden die Grünen in Dinslaken nun stolz, dass sie mit vier verschiedenen Onlineangeboten im Internet vertreten sind – Homepage, Facebook und eben Youtube und neuerdings auch Instagram.

Angst vor „personellen Grenzen“

Denn die Grünen haben nach dem guten Abschneiden bei der Europawahl – 21 Prozent stimmten in Dinslaken für die Öko-Partei – ein Luxusproblem. „Wir Grüne erleben aktuell den größten Zuspruch unserer Geschichte. Sollte dieser weiter anhalten, könnten wir als bisher kleinere Partei ohne weiteres Wachstum an unsere personellen Grenzen kommen“, erläutert Laura Bieder, Sprecherin der Grünen in Dinslaken, warum der Ortsverband derzeit verstärkt um Mitglieder wirbt: „Starke grüne Ergebnisse brauchen viele starke Grüne an der Basis, die den Wählerwillen umsetzen können.“ 50 Mitglieder haben die Grünen in Dinslaken aktuell, ein bis zwei Neue kämen monatlich hinzu. So großen Mitgliederzuwachs wie bundesweit verzeichne man in Dinslaken aktuell nicht, so Niklas Graf, politischer Geschäftsführer der Grünen in Dinslaken. Das soll sich mit der Mitgliederkampagne ändern.

Engagement kann Spaß machen

Zur Kommunalwahl will sich die Partei in Dinslaken „frisch und neu“ aufstellen“, so Niklas Graf. Co-Sprecher Patrick Voss: „Politisches Engagement kann Spaß machen, man sammelt neue Erfahrungen und kann viel lernen.“ Auch über die eigene Stadt, über die Grünen oder politische Prozesse an sich. Für alle Bereiche gebe es zudem Schulungsangebote. „So kann man sich Stück für Stück weiterentwickeln.“

Alle Vorstandsmitglieder sind U30

Der junge Vorstand – alle Vorstandsmitglieder sind jünger als 30 Jahre – will vor allem über Instagram und Youtube auch junge Menschen ansprechen und für Politik interessieren. Die Adressaten im Werbetext werden geduzt: „Dinslaken, das ganze Land und Europa nachhaltig erneuern: Dafür brauchen wir Dich! Werde jetzt Mitglied und verändere mit uns die Politik!“ Der ganz frische Instagram-Kanal hat erst einen Beitrag, der letzte Youtube-Beitrag ist ein Jahr alt. Zuletzt hätten die Grünen verstärkt Videos über ihr Facebook.Profil ausgespielt – das soll nun auf Youtube fortgeführt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben