Fernwärmeversorgung

Möllen: Fernwärmeversorgung ist am 20. November unterbrochen

Die Heizungen von Kunden der Fernwärme Niederrhein bleiben am 20. November etliche Stunden kalt.

Die Heizungen von Kunden der Fernwärme Niederrhein bleiben am 20. November etliche Stunden kalt.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Voerde.  In Möllen können Fernwärme-Kunden am 20. November ihre Wohnungen etliche Stunden nicht heizen. Grund ist eine Reparatur an der Fernwärmeleitung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Fernwärmeversorgung Niederrhein (FN) teilt mit, am Mittwoch, 20. November, dringende Reparaturarbeiten im Voerder Stadtteil Möllen vornehmen zu müssen. Grund ist ein Schaden an der Fernwärmeleitung vor der Übergabestation „Auf dem Bünder“, weshalb alle Fernwärmekunden in Möllen von der für die Arbeiten erforderlichen Versorgungsunterbrechung betroffen seien.

Unterbrechung beginnt um 8 Uhr und dauert voraussichtlich bis etwa 18 Uhr

Die Sperrung beginnt um 8 Uhr morgens und dauert voraussichtlich bis gegen 18 Uhr. Die FN versichert, dass anschließend das Heizen der Wohnungen und gegebenenfalls die Warmwasseraufbereitung wieder uneingeschränkt möglich sein sollen, und bittet die Betroffenen für die Versorgungsunterbrechung am Tage um Verständnis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben