Schließung

Abschied von Dortmund: Beliebter Conceptstore schließt

| Lesedauer: 2 Minuten
U-Nikat-Chef Markus Philipp verabschiedet sich von Dortmund. Das Geschäft in Neheim bleibt aber.

U-Nikat-Chef Markus Philipp verabschiedet sich von Dortmund. Das Geschäft in Neheim bleibt aber.

Foto: Katrin Figge

Dortmund.  Ein beliebter Dortmunder Conceptstore schließt: Die Mieten im Viertel seien zu hoch, beklagt der Chef – und das schrecke auch Nachfolger ab.

Ein beliebter Dortmunder Conceptstore gibt auf: "U-Nikat" an der Kleinen Beurhausstraße zwischen Klinikviertel und Kreuzviertel schließt für immer. Letzter Verkaufstag ist schon Donnerstag (23. Juni).

"Wenn man seit Monaten draufzahlt, dann geht es einfach nicht mehr", sagt Inhaber Markus Philipp wehmütig. Die Mieten im Viertel seien viel zu hoch – die Einnahmen dagegen zu gering. Das Verhältnis zwischen Einnahmen und steigenden Ausgaben für Strom, Personal, Miete etc. passe einfach nicht mehr.

Nach Corona habe sich der Umsatz zwar gut erholt – aber dann kam die Ukraine. "Die Leute kaufen bei uns aus einer Laune heraus, wenn sie in positiver Stimmung sind, sich wohl fühlen, sich mit etwas Besonderem belohnen wollen. Aber jetzt werden sie von morgens bis abends mit Katastrophen-Nachrichten beschallt." Das drücke die Kauflaune: Seit Kriegsbeginn habe sich der Umsatz schlagartig halbiert.

Cafés und Läden: Hohe Miete schreckt Nachfolger ab

Dabei lieben die Leute den kleinen Laden. Alle paar Minuten kommen Kundinnen und Kunden an den Tresen, mal traurig, mal verwundert. "Unser zweiter Laden bleibt ja", versichert Markus Philipp dann unermüdlich. Allerdings ist das "Wohn-Haus" nicht gerade ums Eck, sondern in Arnsberg-Neheim. "Wunderbar für einen Ausflug auf dem Ruhrtal-Radweg, oder samstags zum Wochenmarkt", wirbt er. Das Sortiment ist das gleiche wie im Dortmunder U-Nikat, allerdings ist das Geschäft mehr als doppelt so groß.

Eine Nachfolge für das Ladenlokal in der belebten kleinen Straße gibt's noch nicht. "Es waren bestimmt 25 Interessierte da", sagt Markus Philipp. Einzelhandel, aber auch Gastro-Betriebe – darunter bekannte Cafés aus dem Viertel, die sich vergrößern oder einen zweiten Laden eröffnen wollen. Bisher seien aber alle wieder abgesprungen.

  • Das "U-Nikat"-Sortiment gibt es weiterhin in Neheim.
  • "Das Wohn-Haus"
  • Lange Wende 22, 59755 Arnsberg-Neheim
  • u-nikat.de – die Homepage für Neheim ist noch im Aufbau

Einkaufen in Dortmund – Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben