Feuerwehr

Dortmund: Rauch im B236-Tunnel? Das steckt dahinter

Am Freitagabend ist die Feuerwehr in Dortmund-Wambel im Einsatz. Doch es besteht kein Grund zur Sorge.

Am Freitagabend ist die Feuerwehr in Dortmund-Wambel im Einsatz. Doch es besteht kein Grund zur Sorge.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Rauch im Tunnel verheißt normalerweise nichts Gutes. Am Freitag müssen sich Bürger in Dortmund aber nicht fürchten. Das teilt die Feuerwehr mit.

Wer am Freitagabend, 23. September, am Tunnel der B236 in Dortmund-Wambel Rauch wahrnimmt, muss sich nicht erschrecken. Denn wie die Feuerwehr mitteilt, wird es dort am eine Übung geben. Feuerwehr und Landesbetrieb Straßenbau NRW prüfen zusammen Standardinstrumente, wie etwa die Kommunikation mit der Tunnelleitzentrale. Im Ernstfall müssen solche Vorgänge einwandfrei funktionieren.

Dortmund-Wambel: Tunnel an der B236 gesperrt, Umleitungen sind eingerichtet

Wie die Behörde weiter mitteilt, kennen die beteiligten Rettungskräfte nicht mehr als das Datum der Übung. Was sie vor Ort erwartet, ist für sie ungewiss. Sicher ist nur, dass sich die Bürger nicht fürchten müssen.

Die Übung soll um 21 Uhr starten. Daher ist der Tunnel ab zirka 20 Uhr bis zum folgenden Morgen in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen stehen zur Verfügung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER