Mitte

Dortmund: Sieben brennende Autos - Polizei fahndet per Foto

| Lesedauer: 2 Minuten
In Dortmund haben am Montagmorgen sieben Autos gebrannt. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

In Dortmund haben am Montagmorgen sieben Autos gebrannt. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Foto: Von Schirp / news 4 Video-Line

Dortmund.  Im Fall der brennenden Autos in Dortmund-Mitte sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Ein zunächst festgenommener Verdächtiger ist wieder frei.

Sieben Autos haben am Morgen des 26. Septembers in Dortmund-Mitte gebrannt, ein achtes war schwer beschädigt worden. Im Nachgang konnte die Polizei einen schnellen Fahndungserfolg vermelden, doch nun ist klar: Der Verdacht gegen einen am Tattag festgenommenen Verdächtigen hat sich nicht erhärtet.

Stattdessen fahnden die Beamten nun nach einem Mann in hellen Klamotten. Er soll mutmaßlich für die Brandstiftungen verantwortlich sein. Hier geht es zum Fahndungsfoto. Hinweise nehmen die Polizisten der Kriminalwache unter der Telefonnummer 0231/1327441 entgegen.

Polizei in Dortmund – Das könnte Sie auch interessieren:

Dortmund: Zeugen melden gegen 5.30 Uhr mehrere brennende Autos

An jenem Montagmorgen hatten im Dortmunder Stadtteil Mitte sieben Autos gebrannt und ihre Umgebung teils in Mitleidenschaft gezogen. Bei ihrer Abfahrt gegen 5.30 Uhr hatten die Feuerwehrleute zunächst noch gedacht, dass an der Kronenstraße lediglich ein Pkw in Flammen stünde. Vor Ort brannten dann aber drei Fahrzeuge in einem Hinterhof und drei an der Straße, wie die Feuerwehr am gleichen Tag in einer Pressemitteilung erklärte.

Feuerwehr in Dortmund – Das könnte Sie auch interessieren:

Weil an der wenige hundert Meter entfernten Markgrafenstraße ebenfalls ein Auto brannte, mussten weitere Kräfte anrücken und dieses löschen. Durch die Wärmestrahlung der brennenden Fahrzeuge wurden Hausfassaden, Jalousien, Türverglasungen, Garagen sowie ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach weniger als zwei Stunden gegen 7.15 Uhr beendet.

» Lesen Sie auch:Dortmund: Alkohol, Drogen, Randale - Polizei nimmt Mann fest

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER