Höhenretter

Feuerwehr rettet Frauen von Steilhang an der Hohensyburg

Die Höhenrettungsgruppe der Dortmunder Feuerwehr seilte sich zu den beiden Frauen ab und rettete sie.  

Die Höhenrettungsgruppe der Dortmunder Feuerwehr seilte sich zu den beiden Frauen ab und rettete sie.  

Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund.  Einsatz für die Höhenretter der Dortmunder Feuerwehr. Zwei Frauen waren Sonntag am Hohensyburger Denkmal vom Weg abgekommen und abgestürzt.

Notruf aus dem Waldstück an der Hohensyburg. Unterhalb des Kaiser-Wilhelm-Denkmals waren am Sonntagnachmittag zwei Frauen vom Weg abgekommen und einen Steilhang herunter gerutscht. Da sich der nächste befestigte Weg gut 60 Meter unterhalb der beiden befand und sie sich nicht mehr aus eigener Kraft von dort wegbewegen, mussten Feuerwehr und Polizei zu Hilfe eilen, um die 21 und 23 Jahre alten Frauen zu retten.

Dank einer Aufklärungsdrohne fand die Polizei die Hilfesuchenden schnell, Höhenretter der Dortmunder Feuerwehr seilten sich zu den beiden ab. Glücklicherweise hatte sich keine der Frauen beim Abrutschen am Steilhang verletzt, heißt es im Bericht der Feuerwehr zu dem Einsatz. „So konnten beide Frauen nacheinander begleitet von einem Höhenretter den Steilhang hochgezogen und dem Rettungsdienst zur Untersuchung übergeben werden.“ Danach konnten beide dem Heimweg antreten.

Die Dortmunder Feuerwehr war an diesem Einsatz mit 16 Kräften der Feuerwache Hörde und der Freiwilligen Feuerwehr Syburg beteiligt. (red)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben