Bauarbeiten

Bagger beschädigt Gasleitung bei Bauarbeiten in Dortmund

Bei Bauarbeiten in der Dortmunder Innenstadt ist eine Gasleitung beschädigt worden.

Bei Bauarbeiten in der Dortmunder Innenstadt ist eine Gasleitung beschädigt worden.

Foto: Friso Gentsch / dpa (Archiv)

Dortmund.  Ein Bagger hat bei Straßenbauarbeiten eine Gasleitung beschädigt. In den Mittagsstunden kann die Feuerwehr Entwarnung geben.

Bei Bauarbeiten auf der Lange Straße in der Innenstadt ist eine Gasleitung beschädigt worden. Das berichtete die Feuerwehr am Donnerstagvormittag: „Unsere Kräfte sind vor Ort.“ Feuerwehr und Rettungsdienst waren gegen 10 Uhr alarmiert worden. Der Gasaustritt sei deutlich wahrnehmbar gewesen, hieß es.

Die Lange Straße und angrenzende Straßen mussten daraufhin gesperrt worden. Es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Vier an die Baustelle angrenzende Wohnhäuser wurden geräumt, die betroffenen Bewohner wurden in einer nahe gelegenen Gaststätte betreut.

In der Spitze waren 60 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz

Durch einen Mitarbeiter des Energieversorgers wurde die Leckage provisorisch abgedichtet, sodass nur noch geringe Mengen Gas austreten konnten. Im weiteren Verlauf des Einsatzes sperrten weitere Mitarbeiter der DO-Netz die betroffene Gasleitung ab, um die Reparatur zu ermöglichen. Ein zusätzlicher Trupp des Energieversorgers ging mit Messgeräten in die betroffenen Gebäude, um zu prüfen, ob Gas in die Wohnungen eingedrungen war. Die Anwohner konnten danach zurück in ihre Wohnungen.

Insgesamt waren 60 Kräfte von verschiedenen Feuerwachen und des Rettungsdienstes in den Einsatz eingebunden. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr ihr Personal zum Großteil wieder abziehen. Die Leitung hatte ein Bagger bei Straßenbauarbeiten beschädigt. (red)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben