Zeugensuche

Lebensgefährlich! Unbekannte legen Baumstamm auf Bahngleis

Diesen langen Baumstamm legten Unbekannte am Bahnhof Dortmund-Kruckel auf die Gleise. Ein Zug der S-Bahnlinie 5 kam glücklicherweise rechtzeitig vor dem Hindernis zum Stehen. Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise zu den Verursachern und warnt vor derartigen Taten.

Diesen langen Baumstamm legten Unbekannte am Bahnhof Dortmund-Kruckel auf die Gleise. Ein Zug der S-Bahnlinie 5 kam glücklicherweise rechtzeitig vor dem Hindernis zum Stehen. Die Bundespolizei bittet nun um Hinweise zu den Verursachern und warnt vor derartigen Taten.

Foto: Bundespolizei Dortmund

Dortmund.  In Dortmund-Kruckel haben Unbekannte am Montagabend einen Baumstamm auf die Gleise gelegt. Die Bundespolizei sucht Zeugen der Tat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nein, so etwas ist kein Dumme-Jungen-Streich! Das sagt die Polizei nach einem Vorfall am Bahnhof Dortmund-Kruckel noch einmal mehr als deutlich. Dort haben Unbekannte am Montagabend einen Baumstamm quer über die Gleise gelegt.

Glücklicherweise endete dies mehr als glimpflich, denn der Lokführer im Steuerstand der S5 hatte das Hindernis gerade noch bemerkt und rechtzeitig stoppen können. Nach einer Schnellbremsung kam die Bahn direkt vor dem Baumstamm zum Stehen. Laut Polizei handelt es sich um einen etwa drei Meter langen und 30 Zentimeter dicken Baumstamm.

Ermittelt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr

Verdächtige konnte die Polizei am Tatort nicht mehr ausmachen, aber der Tatzeitpunkt kann auf 20.40 Uhr bis 21.10 Uhr eingegrenzt werden. Nun suchen die Ermittler mögliche Zeugen, die in der besagten Zeit Verdächtiges oder Verdächtige beobachtet haben.

Sollten der oder die Täter geschnappt werden, werden er oder sie sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu verantworten haben. „Nicht umsonst hat der Gesetzgeber diesen Tatbestand mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren sanktioniert“, heißt es in der Mitteilung der Bundespolizei. Denn „beim Überfahren von Gegenständen aller Art, können gesplitterte Teile wie Geschosse wirken und Menschen im Umfeld des Tatortes erheblich verletzen!“ (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben