Blaulicht

Nach internistischem Notfall – Dortmunder in Lebensgefahr

Ein Unfall auf einem Parkplatz in Aplerbeck stellt sich am Montag als internistischer Notfall heraus. Ein Dortmunder schwebt in Lebensgefahr (Symbolbild).

Ein Unfall auf einem Parkplatz in Aplerbeck stellt sich am Montag als internistischer Notfall heraus. Ein Dortmunder schwebt in Lebensgefahr (Symbolbild).

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Ein Unfall auf einem Parkplatz in Aplerbeck stellt sich am Montag als internistischer Notfall heraus. Ein Dortmunder schwebt in Lebensgefahr.

Ein Unfall auf dem Parkplatz an der Rodenbergstraße in Dortmund-Aplerbeck hat sich am Montag als ein wahrscheinlicher internistischer Notfall herausgestellt. Der Betroffene, ein 65-Jähriger aus Holzwickede, befindet sich nach Angaben der Polizei am Dienstagmorgen noch immer in Lebensgefahr.

Passiert war der Unfall am Montag gegen 13.45 Uhr, als der 65-Jährige mit seinem Wagen auf dem Parkplatz gegen einen VW Caddy stieß. Rettungskräfte hätten den Mann sofort versorgt, teilte die Polizei mit, der Verdacht eines internistischen Notfalls wäre schnell aufgekommen.

Unfall nach internistischem Notfall: Dortmunder schwebt in Lebensgefahr

Der Mann befände sich weiter im Krankenhaus und schwebe in Lebensgefahr, so die Beamten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro (Red).

Unfälle in Dortmund – Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben