Autorennen

Zeugen gesucht: Illegales Autorennen in Dortmund

Zwei Fahrer haben sich in Dortmund ein illegales Autorennen geliefert.

Zwei Fahrer haben sich in Dortmund ein illegales Autorennen geliefert.

Foto: Patrick Schlos / FUNKE Foto Services

Dortmund.   Verfolgungsjagd: Die Polizei stellt in Dortmund einen Porsche-Fahrer aus Witten, der sich zuvor an einem illegalen Autorennen beteiligt hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Dortmund haben sich in der Nacht zu Sonntag zwei Fahrer ein illegales Autorennen geliefert. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu dem Halter eines VW Golfs geben können.

Gegen 1.45 Uhr hielten die zwei Fahrer in der Mallinckrodtstraße in Höhe der Schützenstraße an einer Ampel. Dass direkt hinter ihnen ein Streifenwagen der Polizei anhielt, bemerkten die Fahrer nicht. Bei grün fuhren sie zunächst gemächlich an. Wenige Sekunden später gaben die beiden Vollgas und fuhren mit knapp 100 Kilometer die Stunde durch den Ort.

Die Beamten verfolgten die Fahrer. In Höhe der Lagerhausstraße konnten sie den 20-jährigen Fahrer des grauen Porsches anhalten. Der Mann aus Witten war gemeinsam mit seinen zwei Mitfahrern unterwegs – der Halter des Wagens war nicht dabei. Noch vor Ort stellten die Polizisten den Führerschein des 20-Jährigen sicher. Der Porsche wurde abgestellt und verschlossen.

Der am Rennen beteiligte Fahrer des weißen VW Golf mit Bochumer Kennzeichen entfernte sich direkt über die Lützowstraße. Die Ermittlungen dauern in diesem Fall an. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Rennen und/oder zum flüchtigen VW Golf-Fahrer geben können, sich bei der Polizeiwache Nord unter der Rufnummer 0231-1322321 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben