Brand

Düsseldorf: Hausmeister zündet Laub an, Feuerwehr greift ein

Die Feuerwehr musste nur noch die Glutnester ersticken.

Die Feuerwehr musste nur noch die Glutnester ersticken.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  Beim Entfernen von Unkraut mit einem Gasbrenner entzündete ein Hausmeister Laub. Der Mann verhinderte Schlimmeres, ehe die Feuerwehr kam.

Beim Entfernen von Unkraut mit einem Gasbrenner entzündete am Donnerstagmittag (12.20 Uhr) der Hausmeister eines Bürogebäudes aus Versehen Laub im Zwischenraum einer Fassade am Mörsenbroicher Weg in Rath. Sofort, als das Unkraut Feuer gefangen hatte, war der Hausmeister ins Gebäude geeilt, besorgte sich zwei Feuerlöscher und begann die Flammen im Zwischenraum der außenliegenden Steinfassade und der Dämmung zu löschen.

Größerer Gebäudeschaden verhindert

Zeitgleich zu den Löschversuchen lief die automatische Brandmeldeanlage des Objekts bei einem Sicherheitsdienst ein, der sofort die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf verständigte. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später vor Ort waren, hatte der Hausmeister bereits die Flammen ersticken können. Mithilfe einer Wärmebildkamera und einem Wasserlöscher konnten die letzten Glutnester von den Einsatzkräften erstickt werden.

Über die Jahre hatte sich in dem Zwischenraum der Fassade eine beachtliche Menge an trockenem Laub festgesetzt, sodass durch das schnelle und richtige Handeln des Mannes ein größerer Gebäudeschaden verhindert wurde.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben