Großfahndung

Düsseldorf: Quartett flüchtet nach Überfall auf Supermarkt

Die Polizei fahndete auch mit einem Hubschrauber nach vier flüchtigen Räubern in Düsseldorf. (Symbolbild)

Die Polizei fahndete auch mit einem Hubschrauber nach vier flüchtigen Räubern in Düsseldorf. (Symbolbild)

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Düsseldorf.  Nach einem Überfall auf einen Supermarkt in Düsseldorf-Hassels leitet die Polizei eine Großfahndung ein. Gefahndet wird nach vier Räubern.

Nach einem Raub in einem Supermarkt im Düsseldorfer Stadtteil Hassels sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Vier unbekannte Täter hatten die Angestellten bedroht und waren dann mit mehreren Hundert Euro Beute geflüchtet. Eine Großfahndung mit einem Hubschrauber blieb zunächst erfolglos, wie die Polizei am Sonntagvormittag mitteilte.

Gegen 22 Uhr wollten die Angestellten des Supermarktes an der Hasselsstraße am Samstag den Laden verlassen, als sie von vier maskierten Männern mit Messern und Schusswaffen bedroht wurden. Die Täter drängten die drei nach Angaben der Polizei zurück in das Geschäft und forderten sie auf, zunächst die Kasse und dann den Tresor zu öffnen.

Überfall in Düsseldorf: Großfahndung bisher ohne Erfolg

Nachdem die Täter mehrere Hundert Euro in einem mitgebrachten schwarzen Beutel verstaut hatten, flüchteten sie Richtung Bromberger Straße. Eine Großfahndung, unter Beteiligung eines Hubschraubers, führte bislang zu keinem Erfolg. Die Beamten der Kriminalpolizei sicherten die Spuren.

Die vier maskierten Täter sind 20 bis 25 Jahre alt. Sie waren dunkel gekleidet. Zwei führten ein Messer mit. Die beiden anderen hatten eine Schusswaffe dabei. Hinweise an das Kriminalkommissariat 13 der Polizei unter 0211/8700 .

Lesen Sie hier mehr Nachrichten aus Düsseldorf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben