SPD

Düsseldorfer SPD votiert für Norbert Walter-Borjans

Norbert Walter Borjans und Saskia Esken kandidieren für den Parteivorsitz der Bundes-SPD. Sie sind die Favoriten der Düsseldorfer SPD.

Norbert Walter Borjans und Saskia Esken kandidieren für den Parteivorsitz der Bundes-SPD. Sie sind die Favoriten der Düsseldorfer SPD.

Foto: Guido Kirchner / dpa

Düsseldorf.  Der ehemalige NRW-Finanzminister soll mit Saskia Esken die Bundespartei leiten, wenn es nach dem Willen der Düsseldorfer Sozialdemokraten geht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das richtige Führungsduo für die SPD wären Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Das zumindest hat die Düsseldorfer SPD entschieden. Der Unterbezirksausschuss, das zweithöchste lokale Gremium nach dem Parteitag, gab eine Empfehlung ab. Bindend ist sie allerdings nicht: Die neue Spitze der Bundespartei wird durch eine Mitgliederbefragung bestimmt, die am Montag beginnt.

Die NRW-SPD hatte Walter-Borjans, der in Köln lebt, und die Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg für das Amt an der Parteispitze nominiert. Unter den Düsseldorfer Genossen genießt der ehemalige Landesfinanzminister einen guten Ruf. Die Stimmungslage in der Düsseldorfer SPD entspricht allerdings nicht unbedingt dem Bild in der Bundespartei: Wenn es nach dem Parteiverband der NRW-Landeshauptstadt gegangen wäre, hätte die SPD auf die erneute Große Koalition mit der CDU in Berlin verzichtet. (arl)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben