Trauer

Düsseldorfs ehemaliger Feuerwehrchef Harbort ist gestorben

Düsseldorfs langjähriger Feuerwehrchef Armin Harbort ist gestorben. Er wurde 72 Jahre alt und leitete von 1990 bis 2006 die Feuerwehr Düsseldorf.

Düsseldorfs langjähriger Feuerwehrchef Armin Harbort ist gestorben. Er wurde 72 Jahre alt und leitete von 1990 bis 2006 die Feuerwehr Düsseldorf.

Foto: Stadt

Düsseldorf.  Harborts moderner Führungsstil, seine Bereitschaft zuzuhören und Kompromisse zu schließen, beendeten die eher streng hierarchischen Strukturen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Düsseldorfer Feuerwehr trauert um ihren ehemaligen Chef Armin Harbort. Der leitende Stadtbrandinspektor starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 72 Jahren. Er leitete die Feuerwehr der Landeshauptstadt von 1990 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2006.

Der studierte Maschinenbauer war 1974 zur Düsseldorfer Feuerwehr gekommen und übernahm 16 Jahre später die Leitung des Amts für Feuerwehr, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, die er ebenso lang behalten sollte.

Mit dem Amtsantritt des damals 44-Jährigen wurde das Jahr 1990 auch für die Düsseldorfer Feuerwehr zum Wendejahr. In seine Amtszeit fiel auch der Neubau und die Inbetriebnahme der neuen Leitstelle im Jahr 2004. Die Entscheidung für eine neue Feuerwache am Flughafen wurde getroffen, noch bevor Harbort im Oktober 2006 in den Ruhestand ging.

Harborts moderner Führungsstil, seine Bereitschaft zuzuhören, zu diskutieren und auch Kompromisse zu schließen, beendeten die eher streng hierarchischen Strukturen, die bis dahin die Feuerwehr geprägt hatten. Der gebürtige Kölner gehörte zu den Initiatoren des Stadtfeuerwehrverbands, und er war in dieser Funktion auch maßgebend für die Gründung und Förderung der Jugendfeuerwehren.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Donnerstag, 4. Juli, um 12 Uhr in der oberen Kapelle des Gerresheimer Friedhofs in Düsseldorf statt. (sg/pld)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben