Deutsche Bahn

ICE auf dem Weg nach Essen bleibt vor dem Flughafen liegen

Auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Duisburg ist ein ICE liegen geblieben.

Auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Duisburg ist ein ICE liegen geblieben.

Foto: Amelie Geiger / dpa (Archiv)

Düsseldorf.  Wegen eines defekten Stromabnehmers musste ein ICE eine Zwangspause einlegen. Der Zug stand auf freier Strecke, Fahrgäste mussten drinbleiben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Fahrt von Düsseldorf nach Essen ist ein ICE kurz vor dem Halt am Flughafen-Bahnhof liegen geblieben - offenbar wegen eines defekten Stromabnehmers. Der Zug stand nach Angaben eines Sprechers der Deutschen Bahn auf einem Mittelgleis auf freier Strecke. Die in dem ICE 728 sitzenden Passagiere konnten die Wagen daher nicht verlassen. Liegen geblieben sei der Zug am Dienstag gegen 12 Uhr, bestätigte der Sprecher.

Auf der Strecke zwischen Duisburg und Düsseldorf gab es zwar Verspätungen, aber keine Sperrung, andere Züge konnten den ICE mit langsamerem Tempo auf weiteren Gleisen umfahren. In dem Zug, die dem die Passagiere festsäßen, sei durch den Batteriestrom und das Café auch deren Versorgung gewährleistet gewesen. Auch die Klimaanlage sei bei solchen Vorfällen nicht beeinträchtigt.

Gegen 13.15 Uhr habe der Zug dann seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen können, so der Bahnsprecher. Der ICE solle nun bis Duisburg rollen. Offen bleibt ob der Zug dann seine Fahrt noch fortsetzt. Zumindest die Passagiere könnten den ICE dann aber verlassen. (sk)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben