Fahndungserfolg

Polizei meldet Erfolg bei Suche nach vier Räubern

ARCHIV -Blaulicht.

ARCHIV -Blaulicht.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Düsseldorf.  Ein 55-Jähriger war Anfang des Jahres in seiner Wohnung in Pempelfort ausgeraubt worden. Die Polizei veröffentlichte ein Foto der Verdächtigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 55-jähriger Düsseldorfer soll am 13. Januar dieses Jahr, zwischen 3 Uhr und 4 Uhr nachts in seiner Wohnung an der Beuthstraße im Stadtteil Pempelfort ausgeraubt worden sein. Die Kriminalpolizei Düsseldorf fahndete am Dienstag per Foto nach vier Unbekannten, die tatverdächtig sind. Am Mittwoch meldete sie einen Fahndungserfolg.

"Auf Grund der breiten Medienberichterstattung konnten die auf dem Foto abgebildeten Personen identifiziert werden. Die Ermittlungen bezüglich einer Tatbeteiligung dauern an", berichtete die Polizei Düsseldorf am Mittwoch.

Der Geschädigte lernte die vier bislang unbekannten Tatverdächtigen in einer Altstadtdiskothek an der Bolkerstraße kennen. Hier kamen sich der Geschädigte und eine der weiblichen Verdächtigen näher. Gemeinsam beschloss man zur Adresse des 55-Jährigen zu fahren und dort noch etwas zu trinken. Zu fünft fuhr man mit dem Taxi zu ihm nach Hause.

Dort angekommen setzen seine Erinnerungen nach dem Genuss eines Getränkes aus. Er wachte am Folgetag gegen 14 Uhr in seinem Bett auf. Kurz darauf musste der Geschädigte feststellen, dass sein Mobiltelefon, eine Uhr und ein Umschlag mit mehreren tausend Euro Bargeld gestohlen wurden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben