Rettungseinsatz

Rheinwerft: Mann verletzt sich bei Sprung in die Tiefe

Die Düsseldorfer Polizei geht von einem Unfall aus. (Symbolbild)

Die Düsseldorfer Polizei geht von einem Unfall aus. (Symbolbild)

Foto: dpa

Düsseldorf.  Ein Mann ist an der Düsseldorfer Rheinwerft über ein Geländer geklettert und in die Tiefe gesprungen. Laut Zeugen war er alkoholisiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein Mann an der Düsseldorfer Rheinwerft im Bereich des Schlossufers über ein Geländer geklettert und mehrere Meter in die Tiefe gesprungen. Die Polizei geht nach der Auswertung von Zeugenaussagen von einem Unfall aus.

Um 23.54 Uhr rückte die Düsseldorfer Feuerwehr zu einem Einsatz an der Rheinwerft aus. Mithilfe einer Korbtrage konnte der Mann aus seiner Notlage befreit werden. Beim Sprung vom Geländer zog er sich laut Feuerwehr Verletzungen an den Füßen zu. Der Mann wurde ins Marienhospital eingeliefert.

Nach Angaben einiger Zeugen sei der Mann alkoholisiert gewesen. Die Polizei schließt ein Fremdeinwirken derzeit aus. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben