Öffentlichkeitsfahndung

Blitzerfoto-Fahndung: Mit gestohlenen DU-Kennzeichen gerast

Die Polizei Duisburg hat Fotos von einem mutmaßlichen Kennzeichendieb veröffentlicht. Die Blitzerfotos entstanden bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Remscheid.

Die Polizei Duisburg hat Fotos von einem mutmaßlichen Kennzeichendieb veröffentlicht. Die Blitzerfotos entstanden bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Remscheid.

Foto: Westfalenpost

Duisburg/Remscheid.  Die Polizei fahndet mit einem Blitzerfoto aus Remscheid nach einem Mann. Er soll die mitfotografierten Kennzeichen in Duisburg gestohlen haben.

Die Polizei Duisburg fahndet mit einem Blitzerfoto nach einem mutmaßlichen Kennzeichen-Dieb. Der Unbekannte war mit in Duisburg gestohlenen DU-Kennzeichen an einem dunklen BMW im November 2019 zweimal in Remscheid aufgefallen – als Tempo- und Parksünder.

Das Kriminalkommissariat 34 hat nun ein Foto aus einem Geschwindigkeitsmessgerät veröffentlicht, auf dem der Gesuchte am 26. November in Remscheid zu sehen ist.

Ihm werfen die Ermittler vor, am 25. Oktober zwischen 13.30 und 14.45 Uhr auf dem Parkplatz am Nordfriedhof in Obermarxloh, an der Blütenstraße, die beiden Duisburger Auto-Kennzeichen gestohlen zu haben.

DU-Kennzeichen in Obermarxloh abgeschraubt

Die entwendeten Nummernschilder gehören zum Wagen eines 78-jährigen Duisburgers. Mit den Kennzeichen am Wagen war der BMW-Fahrer in Remscheid bei einem Parkverstoß auf der Fischerstraße am 6. November und bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Edehoffstraße am 26. November fotografiert worden.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Die ermittelnden Kripo-Beamten fragen: Wer kennt diesen Mann? Sie bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 0203 2800.

Hier gibt’s weitere Neuigkeiten aus Duisburg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben