Unfall

BMW-Fahrer (30) baut in Duisburg Unfall unter Drogeneinfluss

Der BMW und Mercedes kollidierten in Duisburg-Ruhrort.  

Der BMW und Mercedes kollidierten in Duisburg-Ruhrort.  

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Ein 30-Jähriger hat in Duisburg-Ruhrort einen Unfall verursacht. Der Mann hatte zuvor Drogen genommen. 79-Jähriger verletzt in Klinik gebracht.

Unter Drogeneinfluss hat ein 30-Jähriger am Donnerstag in Ruhrort einen Unfall verursacht.

Nach Informationen der Polizei fuhr der BMW-Fahrer um 11.05 Uhr auf der Hafenstraße in den Gegenverkehr, um einen Mercedes zu überholen.

Unfall in Ruhrort: 30-Jähriger hatte Drogen genommen

Als der 79 Jahre alte Mercedes-Fahrer dann links in die Bergiusstraße abbiegen wollte, kollidierten die Autos. Ein Rettungswagen brachte den 79-Jährigen nach dem Unfall in ein Krankenhaus.

Bei der Unfallaufnahme fanden Polizisten heraus, dass der 30-Jährige Drogen genommen hatte und keinen Führerschein besitzt. Ein Arzt entnahm ihm am Donnerstag eine Blutprobe.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben