Kreißsaal

Corona: Regeln für Schwangere in der St. Johannes Klinik

Wegen des Coronavirus hat die St. Johannes Klinik in Duisburg neue Vorschriften für Schwangere und Angehörige ausgerufen. Alle wichtigen Fragen und Antworten bei uns im Überblick.

Wegen des Coronavirus hat die St. Johannes Klinik in Duisburg neue Vorschriften für Schwangere und Angehörige ausgerufen. Alle wichtigen Fragen und Antworten bei uns im Überblick.

Foto: DANIEL ELKE / FUNKE Foto Services

Duisburg.  In der St. Johannes Klinik Duisburg gelten wegen des Coronavirus neue Regeln für Schwangere und Angehörige. Was werdende Eltern wissen müssen.

Durch das Coronavirus ist auch die Geburt eines Kindes mit neuen Herausforderungen verbunden. Wir haben mit der Helios St. Johannes Klinik in Duisburg gesprochen und die wichtigsten Fragen und Antworten für werdende Eltern und ihre Familien zusammengefasst.

Dürfen Väter oder eine andere Begleitperson bei der Geburt im Kreißsaal dabei sein?

Das Helios Klinikum Duisburg versuche stets, die Wünsche der werdenden Mütter zu berücksichtigen und ihnen die Geburt so angenehm wie möglich zu machen – auch in Zeiten von Corona. Deshalb werde für die Geburt auch von dem aktuell leider erforderlichen generellen Besuchsverbot eine Ausnahme gemacht: Zur Geburt darf die Schwangere den Vater des Kindes oder eine andere Begleitperson mitbringen.

Voraussetzungen seien, dass die Begleitperson
1. keines der folgenden Symptome aufweisen darf: Husten, Fieber, Atemnot, Hals-, Muskel- oder Gliederschmerzen oder Schnupfen.
2. keinen Kontakt zu Covid-19-Patienten bzw. zu einem positiv auf SARS-CoV2 Getesteten gehabt haben darf.
3. nicht unter einer behördlich angeordneten Quarantäne steht.
4. einen Mund-Nasenschutz trägt.

Welche besonderen Vorkehrungen gelten in Corona-Zeiten auf den Geburts-/Neugeborenen-Stationen?

Sollten Schwangere bzw. werdende Mütter mit Verdacht auf Corona oder einer bestätigten Corona-Erkrankung in die Kliniken kommen, würden sie räumlich separiert und nach der Geburt isoliert untergebracht.

Sind besondere Leistungen vor, während und nach der Geburt eingeschränkt, z.B. Geburtsvorbereitungskurse oder Hebammensprechstunden?

Unter den aktuellen Umständen könnten Angebote wie der Infoabend für werdende Eltern und die Anmeldung zur Geburt nicht angeboten werden. Sollten noch konkrete Fragen bestehen, stehe das Team der Geburtshilfe Schwangeren unter der Rufnummer 0203/546 2102 für Fragen zur Verfügung. Beim möglichen Geburtsbeginn können werdende Mütter weiterhin, wie gewohnt, die St. Johannes Klinik aufsuchen.

Dürfen Familienangehörige die Neugeborenen und ihre Mütter besuchen?

Die Begleitperson darf Mutter und Kind dann auch während des stationären Aufenthaltes einmal täglich für eine Stunde besuchen. Bislang haben die werdenden Eltern laut Aussage der Klinik viel Verständnis und gingen sehr besonnen mit der aktuellen Situation um

Hier finden Sie unsere Übersicht mit Infos zu weiteren Geburtsstationen im Ruhrgebiet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben