Tierquälerei

Duisburg: Tierquäler legen Giftköder rund um Hagenshof aus

In Duisburg-Obermeiderich wurden schon zum zweiten Mal in diesem Monat für Hunde gefährliche Köder gefunden.

In Duisburg-Obermeiderich wurden schon zum zweiten Mal in diesem Monat für Hunde gefährliche Köder gefunden.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Duisburg-Obermeiderich.  Am Hagenshof in Duisburg wurden mit Rattengift versetzte Köder gefunden. Es ist schon der zweite Vorfall in Obermeiderich in diesem Monat.

Erneut wurden im Duisburger Stadtteil Obermeiderich Köder entdeckt, die offenbar dazu bestimmt waren, Hunde zu verletzen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hat ein Zeuge bereits vor mehr als zwei Wochen, am 9. Januar, gegen 20 Uhr an der Berliner Straße und rund um den Hagenshof mehrere mit Rattengift versetzte Wurststücke entdeckt.

Zweiter Vorfall in Duisburg-Obermeiderich in diesem Monat

Die Polizei hat die Giftköder entsorgt und Zeugen befragt. Bisher gibt es keine heiße Spur in dem Fall. Deswegen fragt die Polizei: Wer hat den mutmaßlichen Täter beim Auslegen der Köder im Bereich der Berliner Straße beobachtet oder hat andere verdächtige Beobachtungen gemacht?

Bereits an Neujahr hatte es im nicht weit entfernten Landschaftspark Nord einen ähnlichen Fall gegeben. Ein Hund hatte eine Mettwurst erschnüffelt, in der eine Rasierklinge versteckt war. Gefressen hat das Tier sie nicht. Auch in diesem Fall sucht die Polizei Zeugen, wie auch die Tierschutzorganisation Peta, die eine Belohnung für sachdienliche Hinweise bietet.

Hinweise nimmt das zentrale Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben