Gericht

Duisburger (30) steht für versuchten Totschlag vor Gericht

Im Saal 201, dem historischen Schwurgerichtssaal des Landgerichts Duisburg, wurde der Prozess am Freitag eröffnet.

Im Saal 201, dem historischen Schwurgerichtssaal des Landgerichts Duisburg, wurde der Prozess am Freitag eröffnet.

Foto: Foto: Udo MILBRET

Duisburg.  Duisburger (30) soll im Februar einen Marxloher (43) mit einem Messer lebensgefährlich schwer verletzt haben. Nun steht er vor dem Landgericht.

Hilferufe von einem Hinterhof an der Buschstraße hatten einen 43-jährigen Marxloher auf einen Streit zwischen zwei Männern aufmerksam gemacht. Als er die Streithähne trennte, soll er von einem der Männer mit einem Messer attackiert worden sein und landete mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Ein 30-jähriger Hamborner muss sich in diesem Zusammenhang wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht verantworten.

Der Angeklagte wollte sich zu Beginn des Prozesses nicht zu dem Vorwurf äußern. Um so aufgeregter erinnerte sich der Geschädigte an den Morgen des 22. Februar. „Ich habe meinen Nachbarn schreien hören“, so der 43-Jährige. Er sei auf den Hinterhof gegangen. „Er hatte sich mit dem Angeklagten in den Haaren.“

Geschädigter landete mit durchstochener Lunge auf dem OP-Tisch

Als er dazwischenging und den 30-jährigen aufforderte, das Grundstück zu verlassen habe der ihn attackiert. „Ich habe nur Schläge gegen Bein, Schulter und Rücken gespürt. Dann tat es weh und wurde nass.“ Vergeblich habe er versucht, sich in seine Wohnung zu retten und habe sich schließlich auf den Boden fallen lassen. „Da ist der Angeklagte abgehauen.“

Nur noch schemenhaft erinnerte sich der Zeuge an das Eintreffen von Polizei und Rettungskräften. „Ich habe keine Luft mehr bekommen.“ Einer der Stiche hatte seine Lunge durchstoßen. Eine Not-Operation rettete dem 43-Jährigen das Leben. Ein Streit um einen verschwundenen Schlüssel soll der Auslöser des Streits gewesen sein.

Bis Anfang September sind vier weitere Prozesstage vorgesehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben