Bauprojekte

In Duisburg-Neudorf entstehen 17 Neubau-Wohnungen

 Ein Entwurf der Architekten. 

 Ein Entwurf der Architekten. 

Foto: Druschke&Drosser

Neudorf.  An der Grabenstraßen werden zwei Häuser abgerissen und neu errichtet. Quadratmeterpreis liegt bei 8,50 Euro „kalt“. Es entstehen 17 Wohnungen.

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gebag kooperiert auch an anderer Stelle mit dem Architekturbüro Druschke und Grosser. An der Grabenstraße 201-203 werden ab kommender Woche zwei Mehrfamilienhäuser abgerissen. Anschließend wird neu gebaut. Der Abbruch der 20 Wohnungen und die anschließenden Erdarbeiten werden voraussichtlich bis in den Oktober hinein andauern. „Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die entstehende Lärm- und Staubbelastung im Umfeld so gering wie möglich zu halten. Dennoch werden gewisse Einschränkungen nicht ganz zu vermeiden sein“, betont Ralf Lützenrath, Abteilungsleiter Neubau bei der Gebag.

Bauarbeiten werden rund ein Jahr dauern

Im Anschluss wird an gleicher Stelle neu gebaut. Auf insgesamt 1.261 Quadratmetern Wohnfläche entstehen 17 Wohnungen, die zwischen 55 und 130 Quadratmetern groß sind. Die Wohnungen sind frei finanziert, der Mietpreis wird voraussichtlich bei 8,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter liegen.

Rund ein Jahr werden die Bauarbeiten voraussichtlich dauern. 3,7 Millionen Euro werden in Neudorf investiert. „Wir arbeiten auch mit anderen Architekturbüros zusammen, aber wir freuen uns, wenn wir mit Duisburger Partnern etwas für Duisburg bewegen können“, erklärt Bernd Wortmeyer. Die Zusammenarbeit ist erprobt. So realisierte das Büro Druschke & Grosser zum Beispiel in Hochemmerich ein Wohnhaus. „So hat sich dann die Zusammenarbeit in Neudorf ergeben.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben