Blaulicht

Küchenbrand: Duisburger Student ließ sein Essen anbrennen

Den Küchenbrand in Duisburg-Neudorf hatte die Feuerwehr schnell im Griff. Ein Studentenheim-Bewohner kam ins Krankenhaus.

Den Küchenbrand in Duisburg-Neudorf hatte die Feuerwehr schnell im Griff. Ein Studentenheim-Bewohner kam ins Krankenhaus.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Schrecksekunde für die Bewohner eines Studentenwohnheims in Duisburg-Neudorf. In der Nacht auf Samstag war dort ein kleines Feuer ausgebrochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Feuer in einem Studentenwohnheim an der Kammerstraße in Neudorf: In der Nacht auf Samstag war in der Küche einer Wohnung im vierten Obergeschoss ein Kleinfeuer ausgebrochen.

Einer der drei Bewohner hatte Essen anbrennen lassen. Alle drei wurden gerettet, einer kam aufgrund einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Der Einsatz der mit 40 Kräften ausgerückten Feuerwehr dauerte eine Stunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben