Gewalt

Messerstecherei in Duisburg - Zwei Männer in Lebensgefahr

Foto: PA

Duisburg.  Bei einer Messerstecherei in Duisburg-Meiderich wurden zwei Männer niedergestochen. Eine Überwachungskamera hilft jetzt der Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Hintergründe für eine blutige Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag im Duisburger Stadtteil Mittelmeiderich ereignet hat, sind bisher noch unklar. Fakt hingegen ist, dass dabei zwei Brüder (27 und 29 Jahre alt) lebensgefährlich verletzt wurden. In einer kurzen Presseerklärung teilen Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mit, dass die Männer bei einer Schlägerei zwischen mindestens zehn Männern gegen 2 Uhr auf der Von-der Mark-Straße mit einem Messer attackiert wurden.

Ein dritter Mann (26 Jahre alt) erhielt nach Auskunft der Ermittler einen Schlag auf den Hinterkopf und wird ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt.

Polizei stellt Videoaufnahmen von Messerattacke in Duisburg sicher

Die anderen Beteiligten konnten in unbekannte Richtung flüchten, ehe die Einsatzkräfte vor Ort waren. Dennoch stehen die Chancen gut, dass die Täter schon bald ermittelt sein könnten. Denn neben dem möglichen Tatmesser hat die Polizei auch Videoaufnahmen von Sicherheitskameras sicherstellen können, die rund um den Tatort installiert sind. Was auf den Aufzeichnungen zu sehen ist, wollte die Polizei auf Nachfrage aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preisgeben.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. (sat)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben