Diebstahl

Flucht in Duisburg scheitert: Passanten stoppen jungen Dieb

Der Fluchtversuch scheiterte: Polizisten nahmen den 18-jährigen Dieb in Duisburg-Hamborn fest. (Symbolbild)

Der Fluchtversuch scheiterte: Polizisten nahmen den 18-jährigen Dieb in Duisburg-Hamborn fest. (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Duisburg.  Passanten haben in Duisburg einen jungen Dieb festgehalten. Der 18-Jährige war mit zwei Goldketten aus einem Geschäft in Hamborn geflohen.

Passanten haben am Montagmittag in Duisburg-Hamborn einen 18-Jährigen gestoppt, der zwei Goldketten aus einem Geschäft an der Rathausstraße gestohlen haben soll.

Nach Informationen der Polizei forderte der junge Mann den 52 Jahre alten Geschäftsinhaber zunächst dazu auf, ihm die Ketten zu zeigen. Dann griff er zu und rannte los. Dabei stieß er den 28-jährigen Sohn des Inhabers zu Boden.

Duisburg: Junger Dieb wird Haftrichter vorgeführt

Passanten konnten wenige Meter von der Ladentür entfernt den Fluchtversuch des 18-Jährigen beenden. Sie hielten ihn fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Die Einsatzkräfte nahmen den jungen Dieb fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er nun dem Haftrichter wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls vorgeführt.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben