Drogenkonsum

Schlechte Tarnung: Drogenraucher fährt ohne Licht Auto

Intensiver Marihuanageruch schlug Polizeibeamten aus einem Auto in Duisburg entgegen.

Intensiver Marihuanageruch schlug Polizeibeamten aus einem Auto in Duisburg entgegen.

Foto: Oliver Berg

Duisburg.   In Duisburg wird ein Autofahrer gestoppt, der ohne Licht im Dunkeln unterwegs ist. Er riecht nach Marihuana, ist aggressiv und beleidigt Beamte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In seinem Auto roch es nach Marihuana, er schwitzte wie nach Drogenkonsum und fuhr ohne Licht im Dunkeln über die Weseler Straße in Duisburg Walsum. Dann wurde er auch noch wütend, weil eine Streifenwagenbesatzung auf ihn aufmerksam wurde.

Der 37-jährige behauptete, er habe nur bei Freunden gesessen, die ihrerseits Marihuana geraucht hätten und verweigerte einen freiwilligen Drogenvortest.

Auf der Wache beleidigte der Mann dann die Beamten und wurde laut Polizeibericht so aggressiv, dass ihm für die Blutprobenentnahme Handschellen angelegt wurden. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen Widerstand und Beleidigung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben