Unfall in Duisburg

Unfall bremst Straßenbahnlinie 903 im Duisburger Norden aus

Die Straßenbahn der Linie 903 konnte wegen eines Unfalls zwischenzeitlich nicht zwischen den Haltestellen Theodor-Heuss-Straße und Meiderich Bahnhof fahren.

Die Straßenbahn der Linie 903 konnte wegen eines Unfalls zwischenzeitlich nicht zwischen den Haltestellen Theodor-Heuss-Straße und Meiderich Bahnhof fahren.

Foto: Fabian Strauch

Duisburg.  Die Straßenbahn der Linie 903 ist am Donnerstag im Duisburger Norden durch einen Unfall ausgebremst worden. Die DVG musste Busse einsetzen.

Ein Verkehrsunfall in der Nähe des Landschaftsparks in Duisburg hat am Donnerstag, 5. Dezember, gegen 12.35 Uhr zu massiven Störungen auf der Straßenbahnlinie 903 zwischen den Haltestellen Theodor-Heuss-Straße und Meiderich Bahnhof geführt.

Wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage der Redaktion mitteilte, waren zwei Autos im Bereich Neumühler Straße/Bonhoefferstraße zusammengestoßen. Eine Person wurde demnach leicht verletzt.

Gleise in beiden Fahrtrichtungen blockiert

Durch den Unfall waren laut der Duisburger Verkehrsgesellschaft die Gleise in beiden Fahrtrichtungen blockiert. Die DVG musste Schienenersatzverkehr, also Busse, zwischen den Haltestellen Theodor-Heuss-Straße und Meiderich Bahnhof einsetzen. Es kam zu Verspätungen. Gegen 14.15 Uhr konnte die Straßenbahn laut eines Sprechers aber wieder den gewohnten Linienweg fahren.

Zu Straßensperrungen kam es nach Angaben der Polizei wegen des Unfalls nicht. Die Autofahrer standen aber im Stau.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben