Vermisstenfall

Vermisster 14-Jähriger im Duisburger Hauptbahnhof entdeckt

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Beim Datenabgleich stellten die Bundespolizisten fest, dass der 14-Jährige aus Iserlohn als vermisst gemeldet wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bundespolizisten kontrollierten am Sonntagabend um 19.30 Uhr im Duisburger Hauptbahnhof einen 14-Jährigen, weil er rauchte. Beim Datenabgleich stellten die Beamten fest, dass der 14-Jährige aus Iserlohn als vermisst gemeldet wurde. Die Beamten nahmen den Jungen in Gewahrsam.

Bei einer Durchsuchung wurde ein Verschlusstütchen mit zwei Gramm Marihuana gefunden. Die Beamten übergaben den Vermissten später an das Jugendamt. Ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben