Verkehr

Schon wieder: Lkw parken Fläche am Bahnhof Rheinhausen zu

Zwar steht diese demolierte Zugmaschine hier nicht mehr, dafür würden aber bis zu zehn andere Lkw die Fläche am Bahnhof widerrechtlich als Übernachtungsquartier nutzen, ärgert sich die CDU.

Zwar steht diese demolierte Zugmaschine hier nicht mehr, dafür würden aber bis zu zehn andere Lkw die Fläche am Bahnhof widerrechtlich als Übernachtungsquartier nutzen, ärgert sich die CDU.

Foto: Volker Herold

Bis zu zehn Lkw stehen auf der Fläche zwischen Bahnhof Rheinhausen und Straße Zum Logport. Zum Ärger der CDU, die dort eine Aufforstung fordert.

Duisburg-rheinhausen. Wie genau dieser Lkw zum Wrack wurde, ist nicht mehr nachvollziehbar. Der Brummi mit bulgarischen Kennzeichen steht auch inzwischen nicht mehr auf der sandigen und von Löchern gesäumten Fläche zwischen Rheinhauser Bahnhof und der Straße Zum Logport. Der Laster dient vielmehr als eine Art Symbol, sollten doch an dieser Stelle längst keine Lkw mehr stehen dürfen.

Fakt aber ist: Hier parken bis zu zehn Lkw gleichzeitig, zum Ärger der Politiker der CDU Rheinhausen. „Seit der Modernisierung des Bahnhofs Rheinhausen, bei der diese Fläche, obwohl Grün-Ausgleichsfläche, zur Baustelleneinrichtung ungenehmigt von der Deutschen Bahn genutzt wurde, nutzen nun Lkw diese nicht wieder von der Bahn aufgeforstete Fläche als Übernachtungsquartier“, beschwert sich Ratsherr Klaus Mönnicks.

„Maßnahmen werden verschleppt“

Und weiter: „Dringend notwendige Maßnahmen werden verschleppt.“ Die Pflicht zur Aufforstung würde ignoriert und die Duisburger Verwaltung verweigere die Beschlussumsetzung der Bezirksvertretung Rheinhausen, das Lkw-Parken durch Leitplanken zu verhindern. Die CDU fordert umgehendes Handeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben