Weihnachtsmarkt

Wintermarkt in Duisburger Altstadt setzt auf vegane Produkte

Gut eingemummelt verkauft am Samstag Dana Sparrow Schmuck und Deko-Artikel auf dem Wintermarkt „Anis & Zauber“.

Gut eingemummelt verkauft am Samstag Dana Sparrow Schmuck und Deko-Artikel auf dem Wintermarkt „Anis & Zauber“.

Foto: Tanja Pickartz

Duisburg.   Der vegane Wintermarkt „Anis & Zauber“ läuft bis zum 30. Dezember in Duisburg. Es gibt Kunsthandwerk, Linsenbratlinge und fleischlosen Döner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Neben dem klassischen Weihnachtsmarkt auf der Königstraße gibt es in diesem Jahr unter dem Titel „Anis & Zauber“ erstmals einen sechswöchigen veganen Wintermarkt auf dem Münzplatz in der Altstadt. Bis zum 30. Dezember werden dort wechselnde Lebensmittel und Kunsthandwerk angeboten, die ohne tierische Produkte auskommen. Auch ein Showprogramm, Workshops und Ausstellungen finden rund um die Essensstände statt.

Wie auf dem großen Weihnachtsmarkt wird eine große Palette an süßen und herzigen Imbissen angeboten. Es gibt Waffeln und Kuchen, griechische Spezialitäten, Grünkohl-Gerichte und sogar Döner, dazu Glühwein.

Künstler wechseln sich bei den Verkaufs-Schichten ab

Am Stand „Zauberfächer“ können Besucher Anhänger, Deko-Artikel, Steine und veganen Honig kaufen. „Bei uns können verschiedene Künstler ihre Sachen verkaufen. Jeder übernimmt ein paar Schichten und passt auf die Sachen der anderen auf“, erklärt Susann Nawaz. Verabredet haben sich die Kunsthandwerker per Whatsapp. „Die Künstler sollen einfach die Chance bekommen, ihre Sachen zu verkaufen“, sagt sie.

Kalin Drossel von „Veggie Burger“ schätzt die besondere Stimmung auf diesem Wintermarkt. „Hier ist einfach ein ganz besonderes Flair“, sagt er. „Der vegane Markt lockt Leute an, die eben besonders an unseren Produkten interessiert sind“, erklärt er. An dem Stand können Besucher unter anderem Linsenbratlinge probieren und eine Fertigmischung für diese fleischlosen Frikadellen kaufen. Die Mischung hat Standbesitzerin Petra Kaiser vor einigen Jahren entwickelt. „Darauf bauen wir auf“, erklärt Drossel.

Auch die Krümelküche aus Hochfeld hat einen Stand aufgebaut. Neben einem Grünkohl-Gericht gibt es Minikuchen und Cupcakes. Auch eine Düsseldorfer Ölmanufaktur ist mit ihren Produkten vertreten.

Regelmäßig werden Workshops angeboten

Die Stände wechseln größtenteils wöchentlich. Der Bereich rund um den Münzplatz vor dem Knüllermarkt in der Altstadt ist zum ersten Mal der Standort des veganen Wintermarktes; im letzten Jahr wurde zum Kreativ-Weihnachtsmarkt eingeladen.

Schon vor vier Jahren gab es einen veganen Weihnachtsmarkt in Walsum-Aldenrade. Der vegane Wintermarkt „Anis & Zauber“ ist nach Angaben des Veranstalters der erste rein vegane Markt, der über mehrere Wochen stattfindet. Ein Künstlerkollektiv steckt hinter der Veranstaltung, sie sind auch für die Deko und Installationen verantwortlich.

Auch Workshops bilden ein wichtiges Element des Wintermarktes. So können Besucher am Dienstag, 27. November, Naturkosmetik selbst herstellen, am Samstag, 1. Dezember, Schmuck aus Draht herstellen oder Salsa lernen. Auch Yogaworkshops und Siebdruckworkshops werden angeboten. Anmeldung und weitere Infos im Internet: https://veganer-wintermarkt.de/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben