Polizeibericht

Betrug am Telefon: Abzocke nach angeblichem Gewinn

 Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet.

Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Rees.  Betrüger sprachen am Telefon vom gewonnenen Gewinnspiel. Dazu sollte ein 66-jähriger Reeser Playstation-Guthabenkarten kaufen. Was er auch tat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am vergangenen Samstag erhielt ein 66-Jähriger aus Rees einen Anruf von einer Frau, die ihm mitteilte, er habe bei einem Gewinnspiel gewonnen.

Damit das Geld auf dem Transport zu ihm abgesichert sei, müsse er eine Gebühr zahlen, die er in Form von Playstation-Guthabenkarten entrichten könne. Insgesamt kaufte der Mann in den kommenden Tagen in verschiedenen Supermärkten Karten im Wert von über 3000 Euro. Am Telefon gab er der Anruferin dann die Einlösecodes durch.

Ein Bekannter des Mannes wunderte sich über die große Menge Guthabenkarten im Einkaufswagen des 66-Jährigen und informierte einen Angehörigen. Dieser bemerkte den Betrug und man erstattete Anzeige bei der Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben