St. Martin

Emmericher Kinder spenden für Rumänien

Die Kita St. Josef übergibt gesammelte Spenden an die Tieroase Emmerich

Die Kita St. Josef übergibt gesammelte Spenden an die Tieroase Emmerich

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Emmerich.  Der St. Josef-Kindergarten Emmerich organisierte eine Spendenaktion für bedürftige Kinder in Osteuropa und für die Tieroase Emmerich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Emmericher Kindergarten St. Josef spendete jetzt im Rahmen einer St. Martins-Aktion zahlreiche Futtermittel, Spielzeug, Bücher und andere nützliche Dinge der Tieroase in Emmerich-Hüthum. Die Spenden werden zum Teil für die Tiere genutzt, aber auch für eine soziale Kindereinrichtung in Rumänien. „Unsere Kinder sollen lernen, dass es nicht allen Menschen auf der Welt so gut geht. Im Rahmen unserer St. Martins-Aktion haben wir ihnen daher den Gedanken des Teilens näher gebracht und wir freuen uns, dass wird jetzt so viele Spenden zusammengetragen haben“, berichtet Erzieherin Verena Hesseling. 50 Kinder haben sich an der Spendenaktion beteiligt.

Die Leiterin der Tieroase, Beatrix Laporta, unterhält seit vielen Jahren Kontakt zu der Casa Rafa-Stiftung in Rumänien. Hier werden 45 Kinder betreut, deren Eltern nicht über ausreichende soziale und materielle Voraussetzungen für die Erziehung und Ausbildung ihrer Kinder verfügen. „Ich habe dort Kinder gesehen, die in einem Ziegenstall schlafen müssen“, berichtet Laporta. Sie wird am Samstag mit einem Transporter nach Rumänien fahren und dort die Decken und Spielzeuge überreichen. Auch Bargeld kann sie mitnehmen. Die Hunde in Hüthum freuen sich auch: Für sie gibt es Leckerchen und Dosenfutter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben