Verkehr

Kaßstraße in Emmerich öffnet für Radfahrer von 20 bis 6 Uhr

Die Kaßstraße ist eine Fußgängerzone. Sie wird nun von 20 bis 6 Uhr für den Radverkehr geöffnet.

Die Kaßstraße ist eine Fußgängerzone. Sie wird nun von 20 bis 6 Uhr für den Radverkehr geöffnet.

Foto: Hans Blossey

Emmerich.   Emmericher Verwaltung setzt UWE-Antrag ohne politischen Beschluss um: Radfahrer können bald von 20 bis 6 Uhr durch die Einkaufsstraße fietsen.

Radfahrer dürfen künftig zwischen 20 Uhr und 6 Uhr morgens durch die Kaßstraße in Emmerich fietsen. Nach einem Antrag der Fraktion UWE hat die Stadt Emmerich ohne politischen Beschluss, aber nach Anhörung der Polizei, eine entsprechende Öffnung der Fußgängerzone in die Wege geleitet. Begründet wird dieser Schritt damit, dass zum einen Schüler und Berufstätige von der morgendlichen Öffnung profitieren und zum anderen der Fußgängerverkehr vor Öffnung des Handels äußerst gering sei.

Mit Zusatzzeichen dürfen Fußgängerzonen auch von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden

Normalerweise dürfen Fußgängerzonen entsprechend der Straßenverkehrsordnung ausschließlich durch Fußgänger benutzt werden. Durch Zusatzzeichen kann diese Nutzung jedoch auch für andere Verkehrsteilnehmer wie z.B. Lieferverkehre oder auch Radfahrer erlaubt werden.

Andere Verkehrsteilnehmer haben auf den Fußgängerverkehr Rücksicht zu nehmen

In Falle einer Öffnung für andere Verkehrsteilnehmer als Fußgänger sind besondere Verhaltensregeln zu beachten: Andere Verkehrsteilnehmer haben auf den Fußgängerverkehr Rücksicht zu nehmen; der Fußgängerverkehr darf weder gefährdet noch behindert werden; wenn nötig muss der Fahrverkehr warten; der Fahrverkehr darf nur Schrittgeschwindigkeit fahren; auch bei Nutzung durch Fahrverkehre bleibt die Kaßstraße eine Fußgängerzone mit entsprechender Aufenthaltsfunktion für Fußgänger.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER