Diebstahl

200 Kilo Lebendforellen aus Ennepetaler Fischzucht gestohlen

Die Kriminellen fischten an der Heilenbecker Straße rund 200 Kilo Lebensforellen ab (Archivbild).

Foto: Gerd Wallhorn

Die Kriminellen fischten an der Heilenbecker Straße rund 200 Kilo Lebensforellen ab (Archivbild). Foto: Gerd Wallhorn

Ennepetal.  Am Wochenende fischten Unbekannte die Forellen aus dem Becken an der Heilenbecker Straße. Die Polizei sucht Bürger, die etwas beobachtet haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei in Ennepetal sucht Zeugen eines dreisten Fischdiebstahls in Ennepetal. Zwischen Freitagnachmittag, 17 Uhr, und Samstagmorgen, 9.30 Uhr, haben Unbekannte bei einer Forellenzucht an der Heilenbecker Straße rund 200 Kilo gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Kriminellen den Zaun zum Grundstück der Fischzucht aufgeschnitten und die Fische aus einem der Zuchtbecken geholt. Ihre Beute brachten sie durch die Hembecke zu ihrem Fahrzeug, das sie auf dem Besucherparkplatz geparkt hatten.

Wer die Verdächtigen beobachtet hat, soll sich bei der Kreispolizeibehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises unter der zentralen Rufnummer 02336/91660 melden. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik