Gevelsberg. Die Lehrer des Gymnasiums Gevelsberg arbeiten im Unterricht neuerdings mit Tablet-Computern. Das bringt einige Änderungen mit sich.

Mit einem speziellen Stift schreibt ein Schüler auf den Bildschirm des Tabletcomputers. Der Beamer überträgt das Geschriebene direkt auf die weiße Tafel vorne im Klassenraum. Zu sehen sind physikalische Berechnungen. Der Lehrer steht am Tisch und schaut seinem Schüler über die Schulter. Dieses Szenario gehört am Städtischen Gymnasium Gevelsberg mittlerweile zum Alltag. Außer Beamern und Tablets gibt es hier auch interaktive Whiteboards und Wlan in ausgewählten Klassenräumen. Mit der Stadt Gevelsberg als Schulträgerin und dem Förderverein als zusätzlichem Unterstützer will die Schule ihre eigene Digitalisierung weiter vorantreiben.