Heiraten

Besondere Daten: Wie stellen Standesämter sich auf 2020 ein?

Besondere Dekoration zur Trauung – im nächsten Jahr gibt es ein paar besondere Daten gleich dazu.

Besondere Dekoration zur Trauung – im nächsten Jahr gibt es ein paar besondere Daten gleich dazu.

Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool

Ennepe-Ruhr.  2020 gibt es viele Daten, die für Hochzeiten interessant sein könnten. Wie sehen das die Standesämter in Schwelm, Gevelsberg und Ennepetal?

2020 sind der 4. April, der 6. Juni, der 8. August, der 10. Oktober und der 12. Dezember jeweils ein Samstag – eine ganze Reihe von besonderen Daten, die durch ihre Zahlenkombination für heiratswillige Paare interessant sein können. Hinzu kommt der 2. Februar 2020, ein Sonntag. Erste Anfragen für entsprechende Termine liegen in Schwelm bereits vor. Grundlegend gehen die Standesämter der Kreisstadt und ihrer Nachbarstädte Gevelsberg und Ennepetal aber unterschiedlich damit um.

Schwelm

Das Schwelmer Standesamt verzeichnet bisher eine Anfrage für den 4. April 2020 und zwei für den 6. Juni 2020. Das war auf Nachfrage dieser Zeitung zu erfahren. „Solch ein Datum spricht heiratswillige Paare natürlich in besonderer Weise an“, sagt Heike Rudolph, Sprecherin der Stadt Schwelm. Die Personalausstattung des Standesamtes bleibe zu diesen Terminen allerdings unverändert.

Grundlegend können Paare sich in Schwelm montags bis freitags und am ersten Samstag im Monat trauen lassen. „Sollten am 8. August, 10. Oktober und 12. Dezember 2020, die ja jeweils auf den zweiten Samstag fallen, viele Brautpaare heiraten wollen, reagiert das Standesamt“, so Rudolph. In diesem Fall biete es statt des ersten Samstags den zweiten im Monat an.

In Schwelm heiraten durchschnittlich 160 bis 180 Paare im Jahr. Die Stadt Schwelm bietet Ambiente-Trauung im Schloss Martfeld an. Die werde von den meisten Brautpaaren gewünscht, verrät Heike Rudolph. Ebenso kann im Trauzimmer der Stadtverwaltung geheiratet werden.

Gevelsberg

„Wir werden voraussichtlich den 8. August und den 10. Oktober 2020 anbieten“, sagt Maike Leipholz von der Stadt Gevelsberg. „In Absprache mit den Standesämtern der Nachbarkommunen bieten wir Sondertermine immer am zweiten Wochenende des Monats an.“

Zusätzlich gebe es fest vorgegebene Sondertermine, die von Mai bis Oktober einmal monatlich angeboten würden. „Wir gehen davon aus, dass diese Termine auch gut gebucht sein werden“, so Leipholz. Eine Resonanz auf die „Schnapszahlen“ sei aber seit 2013 nicht mehr erkennbar. Leipholz verweist zudem darauf, dass die Buchungen von Trauungsterminen gesetzlich frühestens sechs Monate vor den beabsichtigen Daten erfolgen könnten.

Eine vorherige Reservierung gebe es wegen des Gleichbehandlungsgrundsatzes nicht. In Gevelsberg können sich Paare im Trauzimmer des Rathauses und in der Alte Kornbrennerei das Jawort geben. Bis Anfang August haben das bereits 74 Paare getan.

Ennepetal

„Im Standesamt Ennepetal werden Samstagstrauungen grundsätzlich am ersten Samstag im ungeraden Monat angeboten“, sagt Hans-Günther Adrian, Sprecher der Stadt Ennepetal, auf Nachfrage. Das seien im kommenden Jahr der 4. Januar, der 7. März, der 2. Mai, der 4. Juli, der 5. September und der 7. November. Im vergangenen Jahr hätte das Ennepetaler Standesamt zudem den 18. August angeboten, da man dies für ein besonderes Datum gehalten hatte.

Vier Trauungen hätten an diesem Tag stattgefunden. „Nicht mehr als an anderen Samstag auch“, so Adrian. Die Stadt Ennepetal habe nicht festgestellt, dass „besondere“ Daten mehr nachgefragt würden. „Sollten wir für die genannten Samstage 2020 konkrete Nachfragen bekommen, versuchen wir flexibel zu reagieren“, erklärt der Sprecher.

Bis Ende Juli gab es in Ennepetal 54 Trauungen. 2018 waren es um diese Zeit schon 79. Ennepetal konnte im vergangenen Jahr einen starken Anstieg an Hochzeiten im Vergleich zu den Vorjahren verzeichnen (wir berichteten). Außer im Trauzimmer können in Ennepetal auch in der Kluterthöhle, im Café Hülsenbecke, im Restaurant Rosine und im Industriemuseum Trauungen vorgenommen worden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben